Mit Hilfe des Förderprogamms "Neustart Kultur" konnte die Maximal Kulturinitiative ihren Veranstaltungsraum mit zwei hocheffizienten Luftfiltern ausstatten.

Das 5-Phasen Filtersystem MicrobeFree besteht aus Vorfilter zur Filterung von groben Teilchen in der Luft, wie z.B. Staub etc. um die nachfolgenden Filter vor Grobverschmutzung zu schützen.


Kernstück des Filtersystems ist ein HEPA13 Filter zur Filterung von Feinstäuben, Schwebstoffen und auch Aerosolen, Viren und Bakterien. Anschließend wird die Raumluft durch einen Aktivkohlefilter zu Gas- und Geruchsfilterung geführt. Der eingebaute SI-Silberionenfilter wirkt antibakteriell. Die gereinigte Luft wird dann im Gerät noch im UV-C Strahlen (ozonfrei) bestrahlt um eine Luftdesinfektion zu erreichen.

Mit dieser hochmodernen Ausstattung will die Maximal Kulturinitiative mit ihrem Herbstprogramm in die neue Veranstaltungssaison starten.

 

 


Gefördert von: 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Maximal Kulturinitiative Rodgau wünscht allen eine besinnliche, möglichst stressfreie Adventszeit!

Leider wurde unser aktuelles Veranstaltungsjahr von Corona kräftig gerupft, Ausweichkonzerte im Autohaus, dem Gemeindezentrum oder auch auf der Sommerwiese haben viel Freude bereitet, aber auch viel Energie und Ressourcen verbraucht.
Die für Dezember geplanten Veranstaltungen mit Thomas Langer und Jaques Stotzem müssen wir leider absagen und hoffen, die Konzerte im nächsten Jahr nachholen zu können.

Sobald die Corona-Beschränkungen es zulassen, werden wir wieder interessante Konzerte mit hochklassigen Künsterinnen und Künstlern anbieten.

Sie können uns und den bei uns auftretenden Künstler aber schon jetzt helfen.

Beispielsweise mit dem Kauf eines Maximal-Kulturgutscheins, der sich auch gut und praktisch zu Weihnachten verschenken lässt.

Bitte senden Sie dazu Ihre Bestellung mit Anzahl und Betrag der Gutscheine (ab 10€) sowie der postalischen Anschrift, an die die Gutscheine gesendet werden sollen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Nach Zahlungseingang (IBAN: DE03 5065 2124 0005 1296 22) werden die Gutscheine in Ihrer Lieblingsfarbe versendet.

Am Freitag ist wieder Pub-Quiz-Zeit im Maximal und zwei der neun Tische sind noch für fünf-köpfige Rateteams zu vergeben.
Beim Pub-.Quiz widmet man sich in vergnüglicher Runde und mit geballtem Schwarmwissen den wirklich spannenden Fragen des Lebens.
Also z.B. in welchem Film Steffi Graf eine Rolle gespielt hat oder wo das "Porterhouse" eigentlich hin gehört.

Interessenten melden sich bitte per Mail bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Liebe Freunde der Maximal Kulturinitiative,

unsere vier Sommerwiesenkonzerte haben mit Biber Herrmann, Candyjane, Friends in High Places und Greengrass ein wunderbares Sommer-Open-Air Feeling nach Rodgau gebracht.
Corona bedingt zwar mit einem größeren Aufwand und auch größerem Abstand zwischen den Gästen. Aber mit Unterstützung der Maximal Helfer*innen, unseres Vermieters, der Firma Kegelmann für Gesichtsvisiere und der Pauly von Buttlar Apotheke für Desinfektionsmittel und vor allem unserem verständnisvollen Publikum konnten wir diesem Corona Sommer vier kleine Glanzlichter aufsetzen.

Eine weiter neue Location gibt es am 04. September mit der nächsten Jazz Night zu entdecken. Als Veranstaltungsort stellt das Autohaus Braas in der Gutenbergstraße in Rodgau/Jügesheim seine Verkaufsräumen für das Konzert zur Verfügung.

Wer noch mal einen Blick auf die neue Locationentdeckung für unsere Sommerwiesen-Konzerte werfen oder sehen möchte, was er verpasst hat, findet hier vier Links zu Videos.

https://youtu.be/wzTO6U8tQgY

https://youtu.be/wmVAmWfD7f0

https://youtu.be/FVhWbtsLT50

https://youtu.be/mcbmkkBOpOg

In der Maximal Galerie (http://galerie.kulturinitiative-maximal.de/2020/) sind Fotos der Veranstaltungen hinterlegt.

Einstweilen wünschen wir euch, Ihnen, den Künstlern und uns, dass wir möglichst bald wieder unter normalen Bedingungen Konzerte geniessen können und bitten einstweilen die aktuellen Bemühungen der Kulturanbieter zu unterstützen.

euer Maximal Team

Mit 4:1 (2:0) konnte sich die Fußballmannschaft des Hessischen Landtags gegen eine Auswahl von Kulturschaffenden am Mittwoch den 22.5. auf dem Rasen der SG Nieder-Roden durchsetzen.
Direkt von der Plenarsitzung in Wiesbaden kommend, nahmen die Abgeordneten Marcus Bocklet, Taylan Burcu, Bijan Kaffenberger, Oliver Stierböck, Oliver Ulloth, Torsten Warnecke und Türgut Yüksel zusammen mit Mitarbeitern hessischer Ministerien ihre Spielpositionen auf dem Platz ein.

In einem guten und fairen Spiel vergaben die Kulturschaffenden eine Vielzahl von Großchancen oder scheiterten am sehr guten Torwart der Landtagself. Die eingespielte Mannschaft des Landtags dagegen zeigte sich im Abschluss eiskalt und nutzte ihre Chancen konsequent aus. Ein Scheck des Hessischen Landtagspräsidenten Boris Rhein, Schirmherr der Landtagself, ging in gemeinsamer Absprache mit der Rodgauer Kulturinitiative Maximal zugunsten der Jugendarbeit der SG Nieder-Roden, deren Akteure zusammen mit dem Maximal für optimale sportliche Rahmenbedingungen sorgten.

Bereits zum sechsten Mal fand ein Fußballspiel der Mannschaft des Hessischen Landtags gegen die „LAKS-Allstars“ statt. Diese besteht aus Künstlern und Kulturschaffenden aus hessischen soziokulturellen Zentren und Kulturinitiativen. Die sportliche Bilanz in den seit 2004 stattfindenden Begegnungen ist ausgeglichen.

Auf Seiten der Landtagself standen Akteure aus verschiedenen Fraktionen des Hessischen Landtags sowie Mitarbeiter verschiedener Ministerien, darunter auch dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und (Spiel-)Kunst. Auf Seiten der LAKS-Allstars spielten in diesem Jahr Akteure des örtlichen Ausrichters Maximal, des Schanz in Mühlheim, des AZ Rödermark, des Franzis in Wetzlar, der LAKS-Geschäftsstelle sowie des Kulturzentrums Schlachthof Kassel.
Schon zum zweiten Mal im Einsatz waren auch einige Jugendliche und junge Erwachsene des Fußball-Bildungsprojekts Streetbolzer TV aus Kassel,  Preisträger 2015 des Fußball-Bildungspreises „LernAnstoß“ der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur in Nürnberg.

Die LAKS Hessen e.V. ist ein Landeskulturverband, in dem über  40 soziokulturelle Initiativen und soziokulturelle Zentren in Hessen organisiert sind. Jährlich nutzen allein in Hessen über 700.000 Menschen, darunter viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die vielfältigen Veranstaltungen und Angebote. Bisweilen ohne zu wissen, dass sie sich in einem soziokulturellen Zentrum befinden. Denn vor Ort bekannt sind diese Einrichtungen als Kulturzentrum Schlachthof, Kulturladen KFZ, Bessunger Knabenschule oder Kulturfabrik Salzmann. In diesen gemeinnützigen Kulturzentren finden jährlich über 4.000 Veranstaltungen quer durch alle künstlerischen Genres statt von Musik oder Theater bis Literatur oder Film. Hier proben zudem unzählige Theatergruppen und Bands, finden Kurse und Workshops statt oder treffen sich gesellschaftspolitisch aktive Initiativen und Gruppen. Durch viele Vernetzungen und Partnerschaften wirken sie in vielfältiger Weise direkt vor Ort für das Gemeinwesen. Soziokulturelle Zentren und Initiativen finden sich sowohl in Groß- und Mittelstädten als auch in Kleinstädten oder im Ländlichen Raum. Sie sind Orte zum Mitmachen und Mitgestalten, für Kommunikation und Kooperation, für gelebte und lebendige Demokratie.

BU: Wolfgang Decker (MdL und Teamchef der Landtagself überreicht den Spendenscheck an Michael Stelke (Leiter Jugendfußball SG Nieder-Roden)

 

 

Kontakt:

Landesarbeitsgemeinschaft der

Kulturinitiativen und soziokulturellen Zentren in Hessen e.V.

 

Jennifer Leitz (Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit)

 

LAKS Hessen e.V.

c/o Kulturzentrum Schlachthof

Mombachstraße 12

34127 Kassel

 

Telefon : 0561/220712 709

Telefax: 0561 / 220712 708

 

 

 

 

 

 

 

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.laks.de

 

Infos über und Kontakte zu allen Zentren sowie eine Datenbank mit den jährlich über 4.000 Veranstaltungen der LAKS-Mitgliedseinrichtungen finden sich unter www.hessen-szene.de