Veranstaltungshinweise

 

Zur Jazz Night 168 am 2. Juli 2021 hat Jazz-Gitarrist Thomas Langer drei junge Shooting Stars aus der Region eingeladen und ein gelassen-entspanntes Programm zusammengestellt. Mit von der Partie ist der aktuelle Gewinner des Frankfurter Jazz Stipendiums, der Saxophonisten Darius Blair. Besuchern des Maximal von der Band Count Spacey oder den Maximal Jazz-Sessions bekannt.

Aus der fränkischen Jazz Szene kommt der Kontrabassist Sebastian Claas, der unter anderem in der Konzertbesetzung des Landesjugendjazzorchester Bayern spielt.
Der Schlagzeuger Lukas Reiss stammt aus Rödermark und ist in der regionalen Musikszene wohlbekannt. Aktuell studiert er Musik in Osnabrück.

 

Paul Batchelor schreibt kluge Songs, die Herz und Seele gleichermaßen berühren.


Im Spannungsfeld zwischen Folk, Blues und Soul erzählt er von Liebe, Wachstum und Inspiration – aber auch von ‚dunkleren’ Themen wie Selbstzweifel oder Verlust.
Live wie auf CD erzeugen Pauls warme Stimme und Finger-Style Gitarrenspiel eine intime Atmosphäre auf hohem musikalischen Niveau. Für Zuhörer, die sich darauf einlassen, sind seine Konzerte ein akustischer Genuss.

 

Die Inzidenzzahlen sinken, die Impfraten gegen den Corona-Virus steigen. Die Maßnahmen, um die Infektionen einzudämmen, werden für den Einzelhandel, für Geschäfte und Gastronomie vorsichtig gelockert. Auch Museen und Theater dürfen wieder Programm anbieten. Die Hamburger Staatsoper konnte endlich eine lange geplante Choreografie von John Neumeier zum "Beethoven-Projekt II" aufführen. Die Staatsoper bietet zu normalen Zeiten Platz für 1.600 Ballettfans. Corona-konform waren 430 Gäste erlaubt. Das sind bescheidene Anfänge, über die wir uns alle freuen. Für kleine Clubs ist das allerdings immer noch keine Option. Die Maximal Kulturinitiative ist keine Staatsoper. Die nächste Jazz Night am kommenden Freitag, 04. Juni, wird also nach wie vor als Livestream stattfinden.

 

Die Maximal Kulturinitiative macht weiter - auch wenn Live-Konzerte mit Publikum derzeit noch nicht möglich sind. In "echt" stehen bei der Jazz Night 166 am kommenden Freitag, 7. Mai, mit "Flux" drei Ausnahmemusiker auf der Maximal-Bühne: Paul Gehrig an der Hammond Orgel, Claus Hessler am Schlagzeug und Thomas Langer an der Gitarre.

Der schon über ein Jahr andauernde Lockdown – nahzu ohne Live-Events und Auftrittsmöglichkeiten – belastet alle und bedeutet eine enorme Einschränkung für Musiker und Musikerinnen, für die gesamte Kreativbranche. Die Rodgauer Kulturinitiative Maximal stellt sich dem entgegen und bietet während der nun immer noch andauernden Durststecke Live-Streams – da Live-Events nach wie vor nicht erlaubt sind. Das eröffnet den Musikerinnen und Musikern immerhin die Möglichkeit, ihre Projekte auf die Bühne zu bringen.