user_mobilelogo

Seit 1994 gibt es die Maximal Kulturinitiative. Mit seinem kulturellen Angebot hat sich der Verein im Laufe der Jahre ein anerkanntes Renommee erarbeitet.

Nach einer Durststrecke mit wechselnden Veranstaltungsorten hat der Verein seit August 2012 wieder ein festes Domizil in Rodgau/Jügesheim in der Eisenbahnstraße 13 und bietet seither wieder im Wochenrhythmus ein attraktives und hochklassiges Programm.

Die Gäste schätzen die dichte Atmosphäre und das hohe Niveau des kulturellen Angebots. Von Jazz, über Folk, Rock und auch Klassik bis zu Theater, Comedy und seit diesem Sommer auch Rätsel-Runden ist für jeden Geschmack etwas dabei. Schwerpunkte des Programms bilden allerdings Live-Konzerte mit regional und international bekannten Musikern und Bands. Seit vielen Jahren fester Bestandteil im Maximal-Programm sind die „Jazz Nights“ von Thomas Langer, die regelmäßig am ersten Freitag im Monat stattfinden und hervorragende Musiker aus aller Welt nach Rodgau bringt. 

Die Musikerinnen und Musiker wiederum kommen gerne, weil sie ebenfalls den hautnahen Kontakt schätzen und immer wieder von der Aufmerksamkeit des Maximal-Publikums beeindruckt sind. Viele national und international bekannte Künstler wie die Australierin Ronnie Taheny, Ralf Illenberger, David Becker,  SONiACarl Clements aus den USA, Janusz Stefanski und Vitold Rek (2013 Preisträger des Hessischen Jazz-Preis) aus Polen, Yelena Jurayeva aus Kasachstan, Tony Lakatos aus Ungarn und der Engländer Colin Wilkie waren bereits im Maximal zu Gast und kommen gerne wieder.

Zur  Eröffnung im September 2012  in den neuen Räumen konnten  The Germein Sisters aus Australien gewonnen werden, die mit ihrem Auftritt in Rodgau eine Europa Tournee starteten und seither auch im ZDF Fernsehgarten zu sehen waren.

Die Kulturinitiative Maximal versteht sich als lebendiges, kulturelles Zentrum für Künstlerinnen und Künstler. Für das Gelingen und die professionelle Begleitung der Veranstaltungen sorgt das Vorstandsteam, das die Aufgaben verteilt und weitgehend im Hintergrund für den reibungslosen Ablauf sorgt. Neben dem Vorstand unterstützen alle Vereinsmitglieder durch ihre Mitgliedsbeiträge und viele auch zusätzlich durch ehrenamtliche Unterstützung bei den Veranstaltungen die Kulturinitiative. Ihnen sei an dieser Stelle somit noch einmal ausdrücklich gedankt.