user_mobilelogo

Veranstaltungshinweise

Die Frankfurter Frauenrockband wurde in vielen Kritiken als die „einzige und beste hart rockende Frauenband Deutschlands“ gewürdigt. „Wir wollten eher den Kerls zeigen, dass Mädels auch rocken können. Und so ' n bisschen wollten wir das mit dem Rock'n'Roll- Lifestyle auch“ so die Gitarristin Constanze Maly zu den Ursprüngen der Band.
Der ersten CD im Jahr 1992 folgten sechs weitere, sowie dreizehn Tourneen, die durch Deutschland, Schweiz, Frankreich und die Tschechische Republik führten. Ihre aktuelle CD „tba“ ist seit letztem Jahr auf dem Markt und über ihre eigene Konzertagentur Slagoffice zu beziehen. Seit 2017 reisen die Slags zu dritt weiter. In entspannter Atmosphäre, mit kleinem Gepäck und unplugged, spielen sie ihre tollen Lieder „stripped to the bone“.
Wer die Slags damals mochte, wird auch heute nicht enttäuscht werden. Und nebenbei gibt es immer wieder bemerkenswerte, lustige oder traurige Geschichten von früher zu erzählen. Gute Unterhaltung eben
The Slags – oder "der Rock ist weiblich"
Sa. 20. Januar 2018
Eisenbahnstraße 13
63110 Rodgau/Jügesheim
Beginn: jeweils 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 14 €, Vorverkauf: 12 €, Mitglieder: 10 €
Zur Online-Reservierung

Die Maximal Kulturinitiative ist bei ihren Veranstaltungen nicht auf Konzert und Musik begrenzt.
Am Freitag,19.Januar, werden in der Zaubershow der „Brain Busters“ gedankliche Höchstleistungen, wissenschaftliche Kuriositäten und mentale Experimente präsentiert, die den Glauben an die Naturgesetze ebenso erschüttern wie die Vorstellung von einem freien Willen.
Stefan Sprenger ist solo als „Hochstapler“ und Zauberer unterwegs und verteilt zusammen mit Andreas Fleckenstein, dem „charmantesten Magier Hessens“ wohldosiert Gehirnmassagen und „Kopfnüsse“.
Zusammen präsentieren die beiden eine Show, bei der dem Publikum mehr als ein Licht aufgeht. Ob über die verborgenen satanischen Botschaften von Pink Floyd, dem wohl gehüteten Geheimnis, das die Gewinnchancen bei Fernsehshows verdoppelt, oder wie sich man am laufenden Band 20 absurde Begriffe in wenigen Sekunden behält.
Auch vor unglaublichen Schachdemonstrationen, brutalen Vodooritualen und Hard-Core-Mathematik schrecken die Brain Busters für einen unterhaltsamen Abend nicht zurück.
Brain Busters – die Zaubershow mit Köpfchen
Fr. 19. Januar 2018
Eisenbahnstraße 13
63110 Rodgau/Jügesheim
Beginn: jeweils 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 16 €, Vorverkauf: 14 €, Mitglieder: 12 €
Zur Online-Reservierung

Zaubershow, unplugged Rock, Ethno-Jazz & Akkustik-Folk

Es gibt sicherlich viele Möglichkeiten, zu einem guten Start in ein neues Jahr. Wie wäre es mit einer Zaubershow oder unplugged Rock? Mit Ethno-Jazz oder Akkustik-Folk im Maximal?

 

 

Am Freitag, dem 19. Januar präsentieren Andreas Fleckenstein und Stefan Sprenger als Brain Busters gedankliche Höchstleistungen, wissenschaftliche Kuriositäten und mentale Experimente. Während die Künstler eine Kopfnuss nach der anderen verteilen, hilft Ihnen eine sanfte Gehirnmassage, die optischen Reize besser zu verkraften. Bei dieser Show geht Ihnen ein Licht auf.
Zur Online-Reservierung


 

Am Samstag, 20. Januar, sind die Slags mit Sängerin Bine Morgenstern, Gitarristin Conni Maly und Schlagzeugerin Suse Michel live auf der Maximal-Bühne in Rodgau zu erleben. Eine der ersten Frauen-Punk-Bands aus Frankfurt zeigt, dass sie auch ohne Strom genug Power haben.
Zur Online-Reservierung


 

Ethno-Jazz aus Tadschikistan mit dem  tadschikischen Pianisten und Komponisten Jasur Khalilov ist am Freitag, dem 26. Januar, auf der Maximal-Bühne in der Eisenbahnstraße in Rodgau/Jgh zu erleben. Khalilov und der Jazz-Gitarrist Thomas Langer haben sich 2017 beim Dushanbe Ethno-Jazz Festival in Tadschikistan kennengelernt. Jasur Khalilov,  der  seit Jahren das Festival organisiert, ist aktuell in Europa unterwegs ist und kommt nun zu einem Konzert ins Rodgauer Maximal. Der Abend bietet als „musikalischer west-östlicher Diwan“ eine spannende Mischung aus Elegien für Piano, Ethno-Jazz und Jazz-Kompositionen.

Zur Online-Reservierung

 
 

Patrick Steinbach und Günter Bozem laden am Samstag, 27. Januar, zu einer vergnüglichen Klangreise mit Gitarre & Percussion ein. Das Publikum erwartet eine kurzweiliges Programm aus Celtic Classics, Blues, Ragtime, modern Fingerstyle, Drum Soli und Grooves aus aller Welt, die gekonnt instrumentiert und in passende rhythmische Klanglandschaften eingebettet werden.

Zur Online-Reservierung

 

 

 



Mit über 60 Veranstaltungen haben die Macher und Macherinnen der Maximal-Kulturinitiative wieder ein beeindruckendes Veranstaltungsprogramm auf die Bühne in der Eisenbahnstraße gebracht. Von Zauberkunst über Comedy, von Pub-Quiz und Theater bis zur Biowein-Verkostung und einem breit gefächerten Musikprogramm reicht das Angebot.
Neben lokalen und regionalen Künstlern aus Hessen waren auch europäische Künstler aus Belgien, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz vertreten. Musiker und Musikerinnen aus den USA und Argentinien vertraten den amerikanischen Kontinent. Entsprechend erstreckt sich die Bandbreite der Live-Konzerte von Jazz, Big-Band-Sound, Prog-Rock, Pop, Blues, Folk, Singer/Songwritern bis hin zu elektronischer Musik.
Damit bietet das Maximal eine Programmvielfalt und Qualität an, die sich nicht vor Großstadtangeboten verstecken muss. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass manche Besucher längere Fahrtstrecken auf sich nehmen und einige Stammgäste aus dem Taunus anreisen.
Einen Eindruck über das Kulturangebot der Initiative können Interessierte auf der Maximal-Website und auf dem Maximal YouTube Kanal gewinnen. Letzterer weist inzwischen über 200.000 Aufrufe auf, davon 30.000 im Jahr 2017. Der Kanal enthält inzwischen über 400 Video-Clips und auch auf den Medienseiten des Offenen Kanals Rhein-Main in Offenbach ist das Maximal mit ausgewählten Konzertclips vertreten. Wer sich über Konzertbilder einen Eindruck verschaffen möchte, findet in der Internet-Galerie in fast 700 Alben über 10.000 Bilder. Erstaunlich, dass dieser Arbeitsumfang auf rein ehrenamtlicher Basis von Mitgliedern und Freunden der Maximal-Kulturinitiative geleistet wird.
Sehr gefreut hat sich daher der Vorstand über die Anerkennung der Stadt Rodgau mit dem Kulturpreis 2017. Die offizielle Preisverleihung findet am 18. April um 19.00 Uhr im großen Saal des Bürgerhaus Nieder-Roden statt.
Bis dahin stehen bereits 15 Veranstaltungen auf dem Programm des ersten Quartals. In die Saison starten die Maximaler am Freitag, 19. Januar, mit einer Zaubershow. Weiter geht es dann mit unplugged Rock der Slags am Samstag, 20.01. Am Freitag, 26. Januar, präsentiert der tadschikische Pianist Jasur Khalilov Ethno-Jazz auf der Maximal Bühne. Den Monat beschließen Patrick Steinbach & Günter Bozem am Samstag, 27. Januar, mit  Gitarre & Groove.
Weitere Infos: www.maximal-rodgau.de