user_mobilelogo

Veranstaltungshinweise

Das Rodgauer Maximal und sein attraktives Programm gerät immer stärker in den Fokus internationaler Künstleragenturen. So ist am Samstag den 25. Mai mit Anne Vriend in diesem Jahr schon die zweite kanadische Künstlerin zu Gast in Rodgau.
Die Konzerte ihrer aktuellen Deutschland-Tournee sind meist ausverkauft und die Musikkritiken begeistert: „Ann Vriend lässt die Zeit vergessen.“ „Rhythm, Blues & Soul und eine authentische Bühnenpräsenz.“ „Sehr cool, sehr locker und sehr sympathisch ...“ „Ihre außergewöhnliche Stimme trifft direkt in die Seele.“
Die mehrfach preisgekrönte kanadische Musikerin Ann Vriend beendet ihre Tour mit einem letzten Solo-Konzert im Rodgauer Maximal. Mit ihrer expressiven, soul-getränkten Stimme erinnert sie an Amy Winehouse und doch tragen ihre Songs ganz unverwechselbar ihre ganz eigene Handschrift. Mit einer faszinierenden Kombination aus konsequentem Eigensinn und aufrichtiger Verletztlichkeit schafft sie einen griffigen Großstadt-Soul mit Ausflügen in den Retro-Funk. Geschmeidig und groovend.
Rhythm, Blues & Soul
Ann Vriend aus Kanada
Sa. 25.05.2019
Eisenbahnstraße 13
63110 Rodgau/Jügesheim
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Tickets: Abendkasse 18 €, Vorverkauf: 15 €, Mitglieder: 13 €
Zur Online-Reservierung

Ann Vriend im ZDF Moma mit "All That I Can" "All That I Can"

Youtube-Video: Ann Vriend - Hurt People Hurt People [Lyric Video]

 

JOHNA2 72dpiJOHNA begeistert mit kreativer Sensibilität, die ihre musikalischen Einflüsse wie Sarah McLachlan, Heather Nova oder Jewel erkennen lässt, ohne dabei zu kopieren. Nach ihrem Album „The Long Way Home“ begibt sie sich mit ihrer neuen EP „Mountains“ auf eine musikalische Reise inspiriert von Natur, Freiheit und Ursprünglichkeit. In der Tradition der Singer/Songwriter setzt sie dabei auf handgemachte Musik, persönliche Erfahrungen und Emotionen und kreiert so eine ganz besondere Nähe zu ihren Zuhörern. Der Mut und die Hingabe zu den leisen Tönen, in denen die Emotionen Raum bekommen, zeichnen die Kompositionen aus. Gekonnt spielt JOHNA mit Facetten von Genres wie Country, Singer/Songwriter und Folk, kombiniert mit kraftvollen Motiven wie Fernweh, Liebe und Sinnsuche. Wie die Natur selbst zeigen sich die Songs dabei vielseitig, mitreißend und voller Poesie.

 

Klangcraft Sauerborn 72dpiNach Tony Lakatos ist am Freitag, den 10. Mai 2019 ein weiterer Saxophonist der hr-Bigband zu Gast bei der Maximal Kulturinitiative in Rodgau. Heinz-Dieter Sauerborn ist seit 1998 Mitglied des renommierten Rundfunkorchesters und gehört somit fast schon zu den alten Hasen des Jazz-Orchesters. Der bekennende Eintracht-Fan Sauerborn kommt zusammen mit KLANGCRAFT, der Band des Schlagzeugers Hermann Kock, der als einer der besten und bekanntesten Drummer Deutschlands gilt. Im Maximal war Kock bereits mehrfach mit diversen Formationen zu Gast, er beeindruckt die Gäste stets mit seinen eindrucksvollen Schlagzeug-Soli. Ebenfalls keine unbeschriebenen Blätter sind die Klangcraft-Bandkollegen Moritz Grenzmann (bass) und Manuel Seng (piano).

 

Candyjane Neu Band 72dpiCandyjane kreieren ihren ganz eigenen„high lonesome sound“, mit traditionellen Songs und mit Eigenkompositionen. Mark Rückert (cajon), Tanja Ebbecke (g), Steffen Huther (lapsteel) und Matten Boëtius (kb) präsentieren am Samstag, 04. Mai, auf der Maximal-Bühne sehnsuchtsvolle Songs mit lakonischen Texten und folgen den Spuren amerikanischer Folk-, Blues- und Countrymusik.

 

Lakatos Langer 72dpiMan kann es schon eine Tradition nennen. Seit 2004 ist der gebürtige Ungar Tony Lakatos immer wieder Gastmusiker in der renommierten Jazz Night-Reihe von und mit Thomas Langer. Der Saxophonist der HR-Bigband hat bei über 300 CD‘s mitgewirkt, schreibt eigene Stücke und hat viele andere Projekte mit Musikern aus der ganzen Welt. Ins Rodgauer Maximal kommt Lakatos mit Oli Rubow und dessen elektronischen/akustischen und looporientierten Drums. Außerdem mit dabei ist Ralf Cetto am Bass, der ebenfalls international unterwegs und im Maximal bereits mit verschiedensten Band-Projekten gastierte, u.a. beispielsweise mit Jeep.