Veranstaltungshinweise

Bass, Gitarre, Drums und Gesang, mehr brauchen Snarefish nicht für ihren rockigen Pop, der in Kopf und Beine geht. Live zu erleben ist die Band bei ihrem Konzert am Samstag, den 2. März, im Maximal in der Eisenbahnstraße 13, in Rodgau/Jügesheim.  
Snarefish stellen ihre neue, gleichnamige CD vor. Ihre Lieder erzählen  Geschichten, die mitten aus  dem Leben gegriffen sind ­- oder auch nicht. Auf jeden Fall sind sie authentisch.
Wer erfahren möchte, was das Geheimnis von Snarefish ist, wie man einen Vogel angelt oder warum „Everything like Smoke“ ist, findet die Antworten in den Songs der drei Rodgauer Musiker.
Besetzung: Sabine Göbel (bass, voc), Peter Schäfer (drums, voc) und Kay Gottschalk (guit., voc.,harp)
Rock-Pop: Snarefish CD-Release im Maximal
Samstag, 02. März 2013
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr
Hut steht bereit
Eisenbahnstraße 13,  63110 Rodgau/Jügesheim
Zur Online-Reservierung

Coole Grooves und Songs von Al Jarreau über Tom Waits bis Stevie Wonder sind am Freitag, den 1. März 2013, bei der 91. Jazz Night im Maximal in der Eisenbahnstraße 13 in Rodgau/Jügesheim zu hören. Als Gäste hat Jazz-Gitarrist und Gastgeber Thomas Langer diesmal die Sängerin Shubhaa und den Kontrabassisten Robert Oursin eingeladen.
Shubhaa hat klassischen Gesang am Dr. Hoch's Konservatorium und Musikwissenschaften an der J.-W.-Goethe Universität in Frankfurt studiert. Auf diesem Fundament basiert ihre künstlerische und musikalische Offenheit, die sich unter anderem auch fernöstlicher und indischer Musik zuwendet. Ihr stimmliches Potenzial vermittelt eine geballte Ladung Gefühl und ihre Interpretationen zielen „mitten ins Herz“.
Robert Oursin hat Bass an der Uni Mainz studiert und ist ein vielseitiger E-und Kontrabassist. Seine stilistische Bandbreite reicht von Pop, lateinamerikanischer Musik bis zum Jazz. Oursin spielt unter anderem bei der Peter Linhart Group, der Aschaffenburger Jazzbigband und dem Nashi Young Cho Jazz Quartett. Er hat bereits mit vielen international bekannten Musikgrößen wie Ack Van Rooyen, Bill Ramsey, Klaus Doldinger, Albert Mangelsdorff, New York Voices u.a. zusammen gearbeitet.
Jazz Night 91: Shubhaa/Oursin/Langer

Freitag, 01. März 2013
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 12 €, Vorverkauf: 10 €
Eisenbahnstraße 13,  63110 Rodgau/Jügesheim
zur Online-Reservierung

Songwriting steht am kommenden Freitag, den 22. Februar, auf dem Programm der Maximal-Bühne in der Eisenbahnstraße 13 in Rodgau/Jügesheim. Live zu erleben ist die Sängerin, Komponistin und Songwriterin Lucid zusammen mit ihrer Band. Lucid verbindet poetische Texte mit facettenreichen Melodien zu einem ganz individuellen Stil. Einige ihrer filigranen Arrangements beschränken sich auf klassisch angelehnte Klavier-Motive oder akustische Gitarre und Cello, andere Songs flirten mit ausgefeilten Klängen von E-Gitarre oder Piano.
Begleitet wird die Sängerin von Benno Bruschke (Schlagzeug), Lucids langjährigem Kontrabassisten Christian Keul, der Australierin Lucianne Brady (keltische Harfe) dem Perkussionisten Willi Kappich (indische Tabla u.a.) sowie dem Trompeter Lukas Fink.
Elegant und ohne überflüssige Schnörkel balancieren die Lyrics von Lucid zwischen fröhlicher Zuversicht und verhangener Stimmung. Ihre in poetische Metaphern gekleideten Geschichten erzählt die Absolventin der Frankfurter Hochschule für Musik und Gestaltung (Gesang, Gitarre, Klavier) mit ausdrucksstarker Stimme - mal verletzlich, mal kraftvoll.
Kammer-Pop: Lucid & Band
Freitag, 22. Februar 2013
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 12 €, Vorverkauf: 10 €
Zur Online-Reservierung

Kreisjugendorchester offenbach im Bürgerhaus Dudenhofen (Rodgau)Im Kreis Offenbach gibt es eine sehr lebendige, junge Musikszene. Neben den zahlreichen Schulorchestern und Schul-Big-Bands existieren elf Musikschulen, die junge Menschen auch in klassischer Musik unterrichten. Auf Anregung dieser Musikschulen wurde im Oktober 2004 ein Jugendsymphonieorchester ins Leben gerufen, das seither regelmäßig einmal jährlich zu einer Probenphase mit anschließenden Konzerten zusammen trifft. Wie schon 2012 unterstützt die Maximal Kulturinitiative auch in diesem Jahr die jungen Musikerinnen und Musiker des Kreisjugendorchesters Offenbach – kurz „KJO“ - und bietet ihnen am Samstag, den 16. Februar 2013, im Bürgerhaus in Rodgau/Dudenhofen eine Bühne, auf der sie ihr Können darbieten.

Unter der Leitung der Dirigentin Gabriele Wegner wird für dieses Konzert eine Auswahl aus den Werken von Schubert, Beethoven und Humperdinck zu hören sein. Solistin ist in diesem Jahr die erst 19-jährige Violinistin Sofia Katharina Fischer.
Passend zum Motto „Tanz der Instrumente“ werden im Valentinskonzert des KJO die Ballettmusik II aus „Rosamunde“ von Franz Schubert, der erste Satz aus dem Konzert für Violine und Orchester D-Dur von Ludwig van Beethoven und das Vorspiel sowie der Hexenritt aus „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck aufgeführt. Gewissermaßen als Vorgruppe bringen die fünf Schlagwerker des KJO Carol Butts „Percussion for Five“ zu Gehör.
Das Kreisjugendorchester Offenbach - kurz "KJO" - wurde 2008 als erstes Jugendsymphonieorchester Hessens auf Kreisebene gegründet. Träger ist der Verein "Jugendorchester des Kreises Offenbach e.V.".
Das Kreisjugendorchester gastiert bei der Maximal Kulturinitiative
Samstag 16. Februar 2013
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt frei.
Bürgerhaus Dudenhofen in der Georg-August-Zinn-Straße1,  63110 Rodgau

Ein Stückchen Irland bringt die Band Greengrass am Samstag, den 23. Februar, nach Jügesheim auf die Maximal-Bühne in der Eisenbahnstraße 13. Die Odenwälder Folkband hat sich mit ganzem Herzen der irischen Folkmusik verschrieben. Ob mitreißende Pub-Songs,  Balladen oder Kampflieder, Lebensfreude ausstrahlende, fetzige Hornpipes, Jigs oder Reels – Greengrass deckt die gesamte musikalische Bandbreite der grünen Insel und keltischen Musik ab.
Die Band hat neben zahlreichen Konzerten in Kneipen und auf Kleinkunstbühnen auch schon sehr erfolgreich auf verschiedenen, überregional bekannten Festivals sowie in Irland gespielt und gehört seit 2008 zum Kader des Frankenberger Nightgroove Musikfestivals. Ihre meisterliche Kunstfertigkeit zeigt Greengrass auf den verschiedensten Instrumenten, um alte irische Melodien in allen möglichen Tempi hervorzuzaubern. Eigene Arrangements sorgen für Abwechslung und geben der Band ihre persönliche Note.
Für Spaß und gute Stimmung sorgen im Einzelnen: Heidrun Holderbach (Gesang, Flöte, Gitarre und irische Rahmentrommel „Bodhran“), Michael Böhler (Gesang, Gitarre, Bodhran und irische Flöte „Whistle“), Christian Wirth (Gesang, Bass, Bodhran und irisches Seiteninstrument „Bouzouki“) und Erich Fading (Gesang, Gitarre, Mandoline). Feel welcome and enjoy!
Irish Folk: Greengrass
Samstag, 23. Februar 2013
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 12 €, Vorverkauf: 10 €
Zur Online-Reservierung