fbpx



Bei den Jazz Nights im Maximal sind die Musiker in der Regel nicht als Band unterwegs, sondern treffen sich an diesem einen Abend, um gemeinsam ein Live-Konzert auf die Bühne zu bringen. Das erfordert ein außerordentlich hohes Niveau im Zusammenspiel, zu dem keinesfalls nur die an Lebenserfahrung reichen Musiker fähig sind. Gerade junge Jazz-Musiker sind hervorragend ausgebildet und beherrschen nicht nur ihre Instrumente aus dem FF, sondern verstehen sich auch auf den Dialog ohne Notenblatt. Den Beweis dafür erbringt Thomas Langer, bei der nächsten Jazz Night am Freitag, 07. Oktober, im Maximal mit seinen drei Mitspielern Darius Blair (sax), Sebastian Claas (bass), Max Lange (drums).
Mit dem Frankfurter Saxophonisten Darius Blair (Gewinner des hessischen Jazzstipendiums) und dem Bassisten Sebastian Claas arbeitet der Jazz-Gitarrist Thomas Langer bereits seit Längem in unterschiedlichen Kontexten zusammen. Beide studieren Jazz: Blair in Berlin und Claas in Würzburg. Seit einiger Zeit konzertieren die drei Musiker immer wieder in dieser Besetzung zusammen.
Für die JazzNight 179 wird das Trio jetzt um den ebenso jungen wie begabten Schlagzeuger Max Lange aus Nürnberg erweitert.

Auf dem Programm des Abends stehen eigene Kompositionen sowie Jazz Standards und einiges aus der R&B-Jazz- Funkfusionabteilung.

Bandbesetzung: Thomas Langer (git), Darius Blair (sax), Sebastian Claas (bass), Max Lange (drums)

Tickets gibt es auch an der Abendkasse.


Jazz Night 179
Thomas Langer meets junge Jazz Szene
Fr. 07.10.22
Veranstaltungsort: Maximal / Eisenbahnstr. 13, 63110 Rodgau
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr
Tickets: 18 €  / Mitglieder: 9 €

Zur Online-Reservierung: Jazz Night 179