fbpx



„Raus ins Freie“ heißt die Devise in diesem Super-Sommer. So auch für die Maximal Kulturinitiative, die im August die größte Open-Air Konzertreihe in Rodgau startet.


Neben den vier Konzerten hinter dem Maximal auf der lauschigen Wiese mitten in Jügesheim, veranstaltet die älteste Kulturinitiative Rodgaus noch zwei Tribute Konzerte auf der Open-Air Bühne des großen Welttheaters in Nieder-Roden neben der Feuerwehr-Süd.

Die Konzert-Reihe startet mit fettem Bigband-Sound am Freitag, 19. August. Genug Platz bietet die Wiese jedenfalls für die neue 19 köpfige Rodgauer Big-Band „The Groove Factory“ und dem Kulturpreisträger Tom Schüler als Gast an Flügelhorn und Trompete. Weitere Besonderheit des Abends: der Seligenstädter Musiker Stefan Weilmünster wird die Aufgabe von Hans-Jürgen Groh als Moderator übernehmen und suverän durch den Abend führen.

Coole, funkige, jazzige Songs von Deep Purple bis Santana interpretiert das Jazz-Rock-Fusion-Powert-Trio Lange-Schmid-Messina am Samstag, 20. August. Wolfgang Schmid zählt zu den bekanntesten und erfolgreichsten Bassisten Europas und kommt nicht zum ersten mal nach Rodgau. Er ist ebenso Wiederholungstäter, wie der argentinische Schlagzeuger Daniel Messina. Zusammen mit dem Rodgau Gitarristen Thomas Langer haben die drei nur eine Botschaft: „The Beat goes on!“.

Am Freitag den 26.8. sind die charismatische Blues Sängerin und der Gitarrist und Produzent Georg Crostewitz zu Gast mit bluesigen Balladen, Rock & Soul und Rhythm’n Blues.

Bluesig bleibt es auch aum Samstag den 27. August mit der Foolhouse Blues Band und ihrer Blueslady Carmen Graf, die mit ihrer sympathischen Ausstrahlung, hoher Bühnenpräsenz und außergewöhnlicher Stimme die Band perfekt ergänzt. Zu hören gibt es neben eigenen Band-Kompositionen, Songs z.B. von Muddy Waters, Etta James über BB King bis hin in die „Neuzeit“ zu Stevie Ray Vaughan, John Mayer oder ZZ-Top..

Auch wenn die Kulturinitiative im September wieder mit dem Programm in der Eisenbahnstraße startet, wechselt das Maximal für zwei Sonntage auf die Open-Air-Bühne des großen Welttheaters am Feuerwehrhaus Rodgau-Süd in der Hainburgstrasse.


Die Eagles schrieben mit „Hotel California“, „Take it easy“, „Tequilla Sunrise“, „The long Run“ und vielen weiteren großartigen Songs Rockgeschichte. Diesem Westcoast-Sound und deren großen Hits zollt am Sonntag, 4. September, die „Little River Eagles“ Tribut. Die sechs Musiker, die sich der anspruchsvollen Aufgabe des mehrstimmigen Harmonie-Gesangs mit Bravour stellen, begeistern ihr Publikum durch Können und Professionalität.

Die Blue Onions bietet mit ihrer 11-Köpfige Band am 18. September einen opulenten Abschluss der Open-Air Reihe. Die angesagte „Blues Brothers Tribute Band“ erinnert sich gerne an den ihren allerersten Auftritt vor vielen Jahren, der im Rodgauer Maximal stattgefunden hat. Zur schon damals sehr authentischen Musik ist noch eine fulminante Bühnenshow hinzugekommen, die den Abend zu einem ganz besonderen Erlebnis macht. Oder um es mit den Worten des Managers zu sagen: Euch erwartet eine „MAXIMALe BLUES BROTHERS TRIBUTE SHOW. Ohne Wenn und Aber. Hier wird nicht rumgeplänkert und zarte Harmonien in Moll geschoben, hier gibts maximale Action Show, hier fließt der Schweiss im Schüttmeter-Bereich. Hier fliegen die Fetzen (in echt). Hier steht die Leidenschaft an erster Stelle.“

Wer etwas davon live erleben will, muss seinen Hintern in Bewegung versetzen und vorbei schauen.