fbpx

 

Bedingt durch die Pandemie muss die Maximal Kulturinitiative leider noch auf live aber keineswegs völlig auf Konzerte verzichten. Der am kommenden Samstag, 29. Januar, geplante Abend mit dem Thea Florea Jazz Collective wird deshalb als Live-Stream stattfinden.

Die Schlagzeugerin Thea Florea hat sich hier in der Region bereits einen Namen gemacht. Vor Beginn der Pandemie hat sie ein Jahr lang die Jazz Metropole New York erkundet. Inspiriert ist sie inzwischen zurück in Deutschland und hat das Thea Florea Jazz Collective gegründet, mit dem sie eigene Kompositionen interpretiert und gleichzeichtig interessante und selten gespielte Jazz-Standards würdigend aufleben lässt. Das Jazz Collective spielt in variierender Besetzung. Derzeit ist der New Yorker Bassist Gregory M. Jones, mit dem Florea in New York die Band „Starter Clown Shoes“ gegründet hat, in Deutschland. Klar, dass er am Samstag Abend dabei sein wird. Desweiteren werden virtuos und höchst individuell Thomas Langer an der Gitarre und Bernd Stoll am Saxophon das Jazz-Quartett  komplettieren.
Macht es euch also bequem auf der Couch. Die Maximaler freuen sich – wie immer – über viele Zuschauer, über Live-Kommentare vom heimischen Sofa mit Softgetränk, Bier oder einem Glas Wein mit oder ohne Schmalzbrot
oder Nüsschen.

 

Live-Stream im Maximal

Thea Florea Jazz Collective

Sa. 29.01.22
Beginn: 20:00 Uhr

https://www.youtube.com/user/MaximalEV
www.maximal-rodgau.de