Am kommenden Wochenende startet die Maximal Kulturinitiative ihre Open-Air-Reihe auf der Wiese hinter der Eisenbahnstraße 13 in Rodgau/Jügesheim. Frei nach den Motto „warum denn in die Ferne reisen, denn das Gute liegt so nah“, gibt es in der Ferienzeit excellente Live-Konzerte in mediteranem Flair auf der Sommerwiese.


Für den Auftakt am Freitag den 23. Juli konnte die legendäre „Frankfurt City Blues Band“ gewonnen werden. Gründungsmitglied „Andreas The August“ gibt – mit zwischzeitlichen Unterbrechungen - seit 1977 mit Stimme und Verve den Ton an. Nach einigen bewegten Jahren mit Besetzungswechseln bilden er zusammen mit Achim Farr am Saxophon, Klaus Bussalb am Bass und Tilmann Höhn an der Gitarre das Zentrum der FCBB. Am Schlagzeug ist diesmal Thomas Rath mit an Bord.

Am Samstag , 24 Juli, bieten „Goldstück“ Musik für Weltenbummler. Die Band kreiert einen eigenen Stil zwischen Polka, Balkan Beat und Shantie mit originellen deutschen Texten. Wolfram „Wolle“ Cuntz (Piano, Akkordeon, Gesang), Erik Feuerbach (Percussion), Peter Müller-Wiener (Gitarre, Gesang), Dirk Reccius (Posaune, Tuba, Gesang) und Markus Ries (Bass, Gesang) suchen in ihren Songs nach den Gold-Nuggets des Lebens. Humorvoll und kurzweilig, mit unglaublich viel Rhythmus, Schwung und Temperament.

Die Konzerte finden unter den jeweils geltenden Corona-Einschränkungen statt, bei starkem Regen muss mit Konzertausfall gerechnet werden, da keine Indoor Ausweichmöglichkeit besteht.