Die Maximal Kulturinitiative macht weiter - auch wenn Live-Konzerte mit Publikum derzeit noch nicht möglich sind. In "echt" stehen bei der Jazz Night 166 am kommenden Freitag, 7. Mai, mit "Flux" drei Ausnahmemusiker auf der Maximal-Bühne: Paul Gehrig an der Hammond Orgel, Claus Hessler am Schlagzeug und Thomas Langer an der Gitarre.

Das Trio Flux entwickelt in seinem musikalischen Konzept eine Verbindung zu den Elementen. Wie schon in den ersten beiden Alben „Flux“ und „On Fire“ erzählt auch im neuen Album „On Earth“ jede Komposition eine kleine Story. Der Titelsong „Earth“ webt klare melodische Linien in komplexen rhythmischen Strukturen und zieht so Parallelen zu den augenscheinlich simplen und doch vielschichtigen Zusammenhängen auf dem Planeten Erde. Die Komposition „Laredo“ will klanglich-assoziativ die Idee einer Wüstenlandschaft vermitteln.

Musikalisch bleibt FLUX ebenso „geerdet“. Das Trio teilt die Leidenschaft für den Crossover zwischen Rock, Jazz, Pop und Latin, furioses Interplay auf der Bühne und "old school" Vintage Klänge mit einer Hammond Orgel aus den 30er Jahren als Herzstück des unverkennbaren Bandsounds. Das Zusammenspiel des Trios ist stets „im Moment“, auf höchstem handwerklichem Niveau und muss keine internationalen Vergleiche scheuen.

Das Konzert wird mit mehreren Kameras aufgenommen und direkt im Netz gestreamt. Die Maximaler freuen sich natürlich sehr über rege Online-Kommunikation und auf ein gemeinsames virtuelles Bier an der Online-Theke.


Die Jazz Nights werden unterstützt durch das Autohaus Brass Rodgau/Dietzenbach.

Live-Stream: Jazz Night 166 mit Flux
Fr., 07.05.2021
Beginn: 20:00 Uhr

https://www.youtube.com/user/MaximalEV