Der schon über ein Jahr andauernde Lockdown – nahzu ohne Live-Events und Auftrittsmöglichkeiten – belastet alle und bedeutet eine enorme Einschränkung für Musiker und Musikerinnen, für die gesamte Kreativbranche. Die Rodgauer Kulturinitiative Maximal stellt sich dem entgegen und bietet während der nun immer noch andauernden Durststecke Live-Streams – da Live-Events nach wie vor nicht erlaubt sind. Das eröffnet den Musikerinnen und Musikern immerhin die Möglichkeit, ihre Projekte auf die Bühne zu bringen.


Die erzwungene Pause hat den Wiesbadener Gitarristen Tilmann Höhn und den Frankfurter Drummer Jens Biehl dazu inspiriert, endlich eine lange gehegte Idee umzusetzen. Die beiden kennen sich schon viele Jahre. Zum ersten mal gemeinsam standen sie jedoch erst 2018 auf einer Bühne. Der Plan zu einem gemeinsamen Projekt konnte nun in diesen veranstaltungfreien Monaten realisiert werden. Entstanden ist die Formation „Duolog“. Die Flexibilität des Duos lässt viel Raum für Improvisationen. Stilistisch haben sich die beiden keine Grenzen gesetzt. Sie verschmelzen die verschiedenen Genres mit Einflüssen aus Jazz, Weltmusik, Klassik und Rock.

Am kommenden Freitag, 23. April, präsentieren sie ihre Improvisationen auf der Maximal-Bühne – bedauerlicherweise ohne Publikum – dafür im Rampenlicht mit mehreren Kameras aufgenommen und direkt ins Netz gestreamt: https://www.youtube.com/user/MaximalEV


Die Maximaler freuen sich – wie immer – über viele Zuschauer, über Live-Kommentare vom heimischen Sofa mit Softgetränk, Bier oder einem Glas Wein mit oder ohne Schmalzbrot oder Nüsschen.

Live-Stream: Duolog mit Tilmann Höhn & Jens Biehl
Fr., 23.04.2021
Beginn: 20:00 Uhr

https://www.youtube.com/user/MaximalEV