Veranstaltungshinweise

Man nehme reife gut gelaunte Musikanten mit Gesang und Instrumenten und bereite daraus ein musikalisches Menü, so lautet die Rezeptur der Folk-Rock-Formation Can Gurus. Die Fünf schätzen die „Haute Cuisine“ im tatsächlichen wie im übertragenen Sinne und servieren dazu ein passendes Workout-Programm. Genießen kann man das mehrgängige akustische Mahl am Samstag, den 16. November, in der Maximal Kulturinitiative in Rodgau/Jügesheim in der Eisenbahnstraße 13.
Als Liebhaber dieser und jener guten Küche versteht sich die Band auf südhessische, aber auch überregionale und sogar internationale musikalische Kochkunst. Die Zutaten: mehrere Becher Schlagzeug, gut groovend, angerührt mit einem guten Pfund Bass. Dazu werden zwei wohldosierte Gitarren gemischt, die je nach Geschmack mit Banjo, Mandoline oder auch einem ordentlichen Schuss Violine variiert werden. Gewürzt wird das Ganze mit afrikanischen, karibischen oder auch australischen Rhythmen und einem kräftigen Schluck angelsächsischem Folkrock. Das Ganze wird völlig unplugged serviert von: Sue Ferrers (violine, voc.), Carmen Knöll (drums, perc., voc.), Achim Bender (bass, voc.), Andreas Ecker (gitarre, mandoline, akordeon, voc.), Steffen Huther (gitarre, banjo, Hawaiigitarre, voc.).
Was noch gebraucht wird ist Applaus: das Salz für die musikalische Suppe, das Chili für die Salsa, die Fettaugen für's Curry ...
Folk-Rock-Menü mit den Can Gurus
Sa., 16. Nov. 2013
Eisenbahnstraße 13,
63110 Rodgau/Jügesheim
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 10 €, Vorverkauf: 8 €
Zur Online-Reservierung

In den musikalischen Klangwelten von Jazz, Blues und Funk entwickelt der Komponist und Gitarrist Peter Vanielik seinen eigenen Stil. Zusammen mit Caroline Hild (saxophon), Jens Schäfer-Stoll (bass) und Michael Hoffmann (drums) präsentiert Vanielik eigene Kompositionen aus ruhigen, klaren Melodielinien und modernen Grooves. Die Musiker verbinden Einflüsse aus Pop, Rock, Soul und Blues zu einer spannenden Jazzfunk-Fusion. Die Peter Vanielik Group bietet ein abwechslungsreiches Programm mit Eigenkompositionen und Interpretationen bekannter Songs von Chick Corea, über Eddie Harris, John Coltrane, Norah Jones bis Peter Gabriel.
Als Gast mit dabei ist die 18jährige Sängerin und Violinistin Jördis Tielsch mit einigen Songs ihrer aktuellen CD „Die kleinen Dinge“. Jördis ist seit einigen Jahren deutschlandweit kein unbeschriebenes Blatt mehr. Sie tourte bereits mehrfach mit Deutschlands Vokal-Pop-Band Nummer 1 „Wise Guys“ als Specialguest durch die Republik.
Jazz/Blues/Funk: Peter Vanielik Group feat. Jördis Tielsch
Sa., 09. Nov. 2013
Eisenbahnstraße 13,
63110 Rodgau/Jügesheim
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 12 €, Vorverkauf: 10 €
Zur Online-Reservierung

Die Teddy's waren in den 50er Jahren die angesagteste Unterhaltungsband der Region. Nach rund einem halben Jahrhundert Abstinenz trafen sich 2003 die Musiker der Teddy's, um die Big Band der damaligen Zeit noch einmal aufleben zu lassen und ein „einmaliges“ Konzert zu planen. Bei dem einen Mal ist es nicht geblieben. Wieder Bühnenluft geschnuppert, ließ es die „Teddy's“ nicht mehr los. Sie begeisterten sich und ihr Publikum erneut für den Big Band Sound der damaligen Zeit und beleben seither als Teddy's Rebirth die Musikszene der Region. Einmal jährlich zu Gast bei der Maximal Kulturinitiative feiern sie auch in diesem Jahr wieder am kommenden Freitag, den 8. November, als „Teddy's Rebirth“ ihre Wiedergeburt mit einem Jubiläumskonzert in der Aula der Georg Büchner Schule im Nordring 32 in Rodgau/Jügesheim. Im Orchester spielen aktuell Musiker der Wirtschaftswunderjahre mit Musikern der jüngeren Generation und präsentieren Evergreens aus der Pop- und Tanzmusik. Zum Repertoire der Band gehören klassische Swing-Melodien von Glenn Miller über Duke Ellington bis Bert Kaempfert. Die aktuelle Besetzung der Big Band besteht aus 17 Mitgliedern aus der Region (Rodgau, Heusenstamm und Frankfurt). Neben den Musikern der ersten Stunde auch diesmal wieder mit dabei der Trompeter Tom Schüler, der die Wiedergeburt der „Teddy's“ initiierte. Außerdem zum Jubiläumskonzert eingeladen sind ein rundes Dutzend Gastmusiker, die in den vergangen Jahren bei den Konzerten ausgeholfen haben. Gesanglich verstärkt wird die Big Band anlässlich des Jubiläums zudem von Egen Roth und Matthias Häfner (auch an der Trompete) und der Sängerin Marion Flach. Charmant durch den Abend führt – wie bereits im vergangenen Jahr – Sabine Fischer.
Jubiläumskonzert: Teddy's Rebirth
Fr., 08. Nov. 2013
Aula der Georg Büchner Schule, Nordring 32,
Einlass: 19 Uhr / Beginn: 20 Uhr
Abendkasse: 12 €; Vorverkauf: 10 €
Zur Online-Reservierung

Mit lateinamerikanischen Rhythmen sorgt die Salsaband Cuba Vista am kommenden Samstag, den 2. November, für heißes, karibisches Feeling. Das Lebensgefühl  der Zuckerrohrinseln zaubern sie mit ihrer aus der Karibik  stammenden Sängerin Mireya Coba Cantero ins Maximal in der Eisenbahnstraße 13 in Rodgau. Das Trio lässt mit feurigem Son & Salsa, mitreißender Rumba, leidenschaftlichem Bolero und temperamentvoller Samba das Flair von Havannas „Social Clubs“ wieder aufleben. Die mitreißenden Percussions von José Angel (Cuba) in Kombination mit schwungvollen Gitarren-Klängen von Ingo Mützel und der temperamentvollen Interpretin Mireya entführen alle, die reif sind für die Insel, völlig ohne Langstreckenflug in die Karibik.
Latin mit Cuba Vista
Sa., 02. Nov. 2013
Eisenbahnstraße 13,
63110 Rodgau/Jügesheim
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 12 €, Vorverkauf: 10 €
Zur Online-Reservierung

An jedem ersten Freitag im Monat lädt Thomas Langer bekannte Topmusiker zu Session-Konzerten ein, die dafür manchmal auch längere Anfahrtswege in Kauf nehmen. Die Gastmusiker der 98. Jazz Night am nächsten Freitag, dem 1. November, sind ebenfalls bundesweit bekannt, haben aber nur eine kurze Anreise. Den kürzeste Anfahrtsweg von allen hat vermutlich Joky Becker (bass), den man zusammen mit Kerstin Pfau (Gesang) vor allem von den Rodgau Monotones kennt. Schlagzeuger Thomas Eifert kommt ebenfalls aus der Region, spielt in verschiedenen Formationen und begleitete bereits im Oktober 2012 Kerstin Pfau bei ihrem Solo-Programm im Maximal. Der experimentierfreudige Gitarrist Thomas Langer bringt damit ein Quartett auf die Bühne, das auch erklärte Jazz-Abstinenzler begeistern kann, sofern sie sich darauf einlassen. Songs von Amy Winehouse über die Stones, Amos Lee, „the Police“ und vielen anderen werden spielerisch verjazzt und lustvoll verrockt. In petto haben die vier außerdem noch einige eigene Arrangements für eine vielversprechende Fusion von Jazz und Rock. The PLEBs nennt sich das Quartett kurz und knackig.
Eine fabelhafte Gelegenheit, vier großartige Musiker in einer ungewöhnlichen Kombination zusammen zu erleben. Viele Spaß dabei.
Jazz Night 98: Die PLEBs mit Kerstin Pfau, Joky Becker, Thomas Eifert und Thomas Langer
Fr., 01. Nov. 2013
Eisenbahnstraße 13,
63110 Rodgau/Jügesheim
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 15 €, Vorverkauf: 13 €, ermäßigt 10 €
Zur Online-Reservierung