Veranstaltungshinweise

 

In Zeiten der Superlativen und Mega-Events bietet die Maximal Kulturinitiative eine Aufführungsstätte für ungewöhnliche Formate und musikalische Experimente abseits des Mainstream. Deshalb brauchte es auch nicht viel Überzeugungsarbeit, einen Abend Jens Joneleits „Ditches Dew“ zu ermöglichen. Und so wird die Uraufführung „Ditches Dew“ am kommenden Freitag, 15. November, mit Jens Joneleit (Drums), Ali Neander (E-Gitarre), Matthias Dörsam (Sax), Tom Schüler (tromp.), Stephan Langer (E-Bass) und Peter Glaßner (E-Piano) live auf der Maximal-Bühne in Rodgau zu erleben sein. Joneleit versteht sein Projekt als eine Hommage an das bahnbrechende Studio-Doppelalbum von Miles Davis „Bitches Brew“ aus dem Jahr 1969.



Seit mehr als drei Jahrzehnten gehört David Becker zu den wirklich außergewöhnlichen Musikern seines Genres. Mit seiner Band DAVID BECKER TRIBUNE spielte er in rund zwanzig Ländern und teilte sich die Bühne mit Größen wie Miles Davis, Chick Corea oder Joe Diorio. Insgesamt elf Alben hat der 1961 in Cincinnati, Ohio, geborene Musiker bislang veröffentlicht. Hin und wieder ist Becker auch solo unterwegs. Anfang November hat er vier Auftritte in Deutschland, bevor er bereits Mitte des Monats seine Tournee in Japan fort setzt. Einer davon ist am kommenden Samstag, 09. November, im Rodgauer Maximal.

 


Ein Abend mit Vicki Genfan ist weit mehr als ein Konzert. Geschichten, Herzlichkeit und Humor werden in einem unvergesslichen Musikabend verpackt. Sie schreibt, komponiert und singt ihre eigenen Songs und versieht auch vertraute Melodien wie die Beatles Ballade „Norwegian Wood“ mit ihrem eigenen unverkennbaren Stil.
Die Gitarristin setzt 29 alternative Gitarren-Stimmungen und eine intensive percussive-Technik ein, die inzwischen als „Slap-Tap“ bekannt ist.
Damit erreicht die ursprünglich in der klassischen Musik ausgebildete Künstlerin eine enorme Dynamik, die man erlebt haben muss.

 

Zum sechsten Mal bieten wir eine Weinverkostung mit Weinen aus biologischem Anbau. Vorgestellt werden dieses Mal ausgesuchte Weine aus einem einzigen (französischen) Weingut aus dem Languedoc. Das Weingut Bassac ist ein Pionierbetrieb des biologischen Weinbaus. Begleitet werden die Weine von gutem französischem Biokäse. Die Weinvielfalt erläutert Axel Fiedler, Experte für Bio-Wein. Ein Abend mit maximalem Genuss in entspannter Atmosphäre.


Wer offen ist für Neues und sich gerne überraschen lässt, ist bei der Jazz Night im Maximal immer richtig, denn in der Unikate-Reihe sind Virtuosität und Originalität auf hohem Energielevel garantiert. Bei der nächsten Jazz Night am Freitag, 01. November, trifft Thomas Langer (Gitarre) auf den russischen Pianisten und Komponisten Andrey Shabashev, den Schlagzeuger Benno Sattler und den italienischen Bassisten Claudio Zanghieri.
Shabashev hat an der Geschwister Gnesin-Musikakademie, einer Elite-Musikhochschule in Moskau, studiert. Er lebt seit einigen Jahren in Frankfurt und mischt dort kräftig in der jungen Jazz-Szene mit. Sattler und Zanghieri studierten am Berklee College of Music in Boston. Beide waren Jazz-Night-Gastmusiker quasi von Beginn an und bereits in den Jazz Nights 15 und 16 dabei – also in den Jahren 2002 und 2003 in unterschiedlichen Bandbesetzung. 2001 war Langer gerade zurück von seinem Studium am Guitar Institute of Technology in Los Angeles und startete mit der Maximal Kulturinitiative die Jazz-Night-Reihe.