user_mobilelogo

Veranstaltungshinweise

 

Matthias Vogt ist ein Pianist mit enormer musikalischer Bandbreite. Von Kirchenmusik über Deutschrock bis DJ im legendären Cocoon Club reichen die musikalischen Stationen die in die Gründung des Matthias Vogt Trio mit Bassist Andreas Büschelberger (vormals Manns) und dem Schlagzeuger Volker Schmidt führte. Schon für ihre erste CD „Changing Colors“ konnte das Trio für den Titel „The Look Into Your Eyes“, den viel zu früh verstorbenen Sänger Roger Cicero gewinnen.

Die zweimonatliche Mittwochs-Jazz-Session im Maximal ist Treffpunkt für Jazz-Fans, für MusikerInnen und SängerInnen, die sich zu spontanen Darbietungen zusammenfinden. Als Opener starten am 21. Februar mit den Lucky Charms ein erst kürzlich aus der Rodgauer Jazzszene entstandenes Projekt mit  Claudia Bamberger-Kiehl (vocals), Matthias Keller (keys), Gábor Terebesi (bass) und Heinz Walter (drums). Von melancholisch angehauchten Standards bis zu mitreißenden Grooves ist alles dabei.

Ein „Trail“ ist ein abseits befestigter Routen genutzter Pfad. Der Danny June‘s Trail bietet uns am Samstag, 17. Februar, einen musikalischen Ausflug in die Welt von Countrystyle, Southern- und Folkrockmusik. Danny June Smith (voc, git, flöte), Julian Gramm (git), Thomas Gust (git, bluesharp, dobro), Paco Ortega (bass) und Udo Grebner (drums) faszinieren mit Country-Oldies, hauchzarten Balladen, röhrigen Rocknummern, New Country und Amerikana.

Am Fassnachtsdienstag locken die Rodgauer Vereine zum Jügesheimer Fassnachtsumzug. Wenn Blaskapellen, Motivwagen, Fußgruppen und Funkenmariechen in der Eisenbahnstraße am Maximal vorbei wirbeln bietet die Maximal Kulturinitiative für hungrige und durstige Umzugs-Fans an ihrem Sektstand in der Eisenbahnstraße Fischbrötchen und Getränke.
Nach dem Festzug zünden die Backdoor Sellers abseits von Rumtata und Polonaise auf der Maximal-Bühne handgemachte Partymusik. Von den Rolling Stones über die Beatles, Bryan Adams, Janis Joplin, Eric Clapton und von Police bis Pink laden querbeet Hits aus den letzten 40 Jahren zum Tanzen ein.

Am Fastnachtswochenende bietet das Maximal einen musikalischen Kurzurlaub in die Karibik. Das Quartett des „Hot club of Cuba“ lädt am Samstag zu einer spannenden Melange aus Gypsy Swing und Cuban Grooves ein.
Uli Kratz (Gitarre), Martin Beigel (Gitarre) und Claudia Jäger (Bass) verbinden virtuos die Lässigkeit des Swings mit flüssigen Montuno-Grooves, die von Juan Bausta Granda an den Conga mit heißen kubanischen Rhythmen befeuert werden.