user_mobilelogo

Veranstaltungshinweise

 

Nach der langen Sommerpause startet die Maximal Kulturinitiative am Samstag, 1. September, mit der Seligenstädter Formation Polaroid. Frederick Nay, (Vocals/Gitarre), Kevin Disser (Gitarre), Timo Köth (Bass) und Robin Millitzer (Drums) bringen rockige Gitarrensoli, eingängigen Melodien und groovige Rhythmen auf die Maximal Bühne. In Ihren gefühlvoll-rockigen und abwechslungsreiche Songs beschreiben sie ihre Sichtweisen auf die Menschen und deren Miteinander.

Von melodischem Rock über Jazz bis Weltmusik

Nach der langen Sommerpause startet die Maximal Kulturinitiative am Samstag, 1. September, sofort und unverfälscht mit kontrastreichem Programm. Die Seligenstädter Formation Polaroid textet ihre Songs, die sie auch selbst komponiert, ausschließlich auf deutsch. Frederick Nay, (Vocals/Gitarre), Kevin Disser (Gitarre), Timo Köth (Bass) und Robin Millitzer (Drums) setzen ihr Sichtweisen auf die Menschen und ihr Miteinander musikalisch in gefühlvoll-rockige und abwechslungsreiche Songs um. Mit rockigen Gitarrensoli, eingängigen Melodien und groovigen Rhythmen.

 

 

Zum achten Mal in Folge präsentiert die Maximal Kulturinitiative einen Bandworkshop, der sich an Musiker/Innen aller Instrumentengattungen richtet. Egal ob Gitarre, Bass, Drums, Keyboard/Klavier, Saxofon, Trompete, Posaune oder Querflöte – wenn‘s beliebt gerne auch Geige oder Gesang. Die Musiker sollten etwas Banderfahrung haben, offen sein für Improvisationen und neue stilistische Elemente aus dem Jazz und Pop/Rock Bereich. Schwerpunkte 2018 sind Improvisation innerhalb eines Ensembles, Kommunikation mit anderen Musikern, neues Songrepertoir, stilistische Möglichkeiten in einem Ensemble, Struktur und Ablaufe von Songs festigen, Sound und Dynamik einzelner Instrumente im Bandkontext, typische Phrasierungen und Rhythmen erlernen.
Ausgiebige Banderfahrung ist keine Voraussetzung um an diesem Workshop teilzunehmen, erste harmonische Zusammenhänge sollten aber verstanden werden und kleine Improvisationen möglich sein. Das zu erarbeitende Material richten sich nach dem Niveau der Teilnehmer.

 

Wenn sich Jazzer aus Rodgau und der Region auf ein Bier und einen entspannten Abend in Rodgau treffen, dann ist wieder JazzSession im Maximal.
Mit Latin-Jazz eröffnen Musiker der Band Parason rund um Willy Spahn die nächste Session am Mittwoch, dem 20. Juni bei freiem Eintritt. Nach der Opener-Band steht die Bühne interessierten Musikern zur Verfügung. Es wird gebeten, sich per Mail anzumelden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), damit der Ablauf etwas vorbereitet und geplant werden kann.

 

Was könnte derzeit besser auf die Maximal-Bühne passen als eine Band mit dem Namen Cherry Tree (Kirschbaum). Das Frankfurter Quartett Cherry Tree entwickelt seit einigen Jahren ihren eigenen Stil - ohne Scheuklappen und Schubladendenken. So entsteht Musik zwischen Pop und Blues, Rock und Jazz mit Groove und Atmosphäre, akustisch und elektrisch, intim und bombastisch. Nachzuhören auf ihrem ersten Album "Turning the Tide" oder live im Maximal.
„The Wave“ – ein eigener Song über die perfekte Sommernacht passt genau in dies heißen Junitage. Also genießt den Sommer, bestellt euren Hugo im Maximal  und geniesst dazu die Sommersongs von Cherry Tree mit Anna Yavari (vocals), Andy Weber (guitars, backing vocals) Simone Gäb (bass, backing vocals) und Arne Förtsch (drums) live im Maximal.