Veranstaltungshinweise

 

Mela by Hans Johan 72dpi„The Songbird from Vancouver“ wie Melanie Dekker von der kanadischen Presse genannt wird, ist am Samstag, 30. März zu Gast im Maximal. Die fantastische Live-Performerin begeistert ihr Publikum mit perkussivem Gitarrenstil, einer wundervoll wandlungsfähigen Gänsehautstimme, ihrem direkten, feurig-spontanen Charisma und eigenen Songs.
Ihr Repertoire reicht von einfühlsamen Folkpop-Balladen über Country-Anleihen bis zu rockigem Songwriter-Pop. Diesmal wird die kanadische Singer/Songwriterin mit holländischen Wurzeln von dem Multi-Instrumentalisten Allan Rodger an den Keybords, der E-Gitarre oder Bass begleitet.

 

JuliusLahai 1 250dpiMusik prägt Julius Lahai schon von Kindesbeinen an. In Liberia geboren, tourte er bereits als Jugendlicher mit seiner ersten Band quer durch den afrikanischen Kontinent. 1992 folgte der erste Plattenvertrag. Ein französischer Talent-Scout entdeckte Lahai und ebnete ihm mit einem Vertrag bei der „Crystal Music Agency“ in Paris den Weg nach Europa. Seine Musik aus Soul, Funk und Afro-Music, Rock, Pop und einer Prise Reggae präsentiert er mit seinem Trio auf der Maximal-Bühne in Rodgau.

 

PhilipBoelter 72dpi„Ashes“ heißt das neue Album Philip Bölters. In seinen Songs beschreibt er den Kreislauf der Dinge im Leben. Das Auf und Ab, Liebe und Leid, Schmerz und Glück, Leben und Tod. Den Wechsel, der alles bestimmt. Sympathisch und bodenständig verwirklicht der auf der schwäbischen Alb beheimatete Künstler seine Träume.
Mit Western- und Resonator-Gitarre und nicht nur einer Mundharmonika ist er zu Gast auf der Maximal-Bühne in Rodgau.

 

015Rodgaujazzbigband 0160 2018 72dpiIn diesem Jahr feiert auch die Rodgau Jazz Bigband Jubiläum. Seit vierzig Jahren ist die Rodgauer Formation in Sachen Bigband-Jazz aktiv und beherrscht meisterhaft die lauten und die leisen Töne. Bei ihren seltenen Auftritten im Maximal ist es immer eng und gemütlich. Am Montag, 18. März, ist beste Stimmung garantiert, wenn die 18köpfige Formation auf und vor der Maximal-Bühne Kompositionen und zeitgenössische Arrangements präsentiert.

 

Wer kennt ihn nicht, den erfundenen Geheimagenten James Bond, Agent 007, der für den MI6 arbeitet. Fast ebenso bekannt sind die Titelmelodien der Filme - jedenfalls wenn man sie hört. Meike Garden ist eine ebenbürtige Kontrahentin als Lady Bond mit neu arrangiertem Pianospiel und starker stimmlicher Inspiration.
Ob „Live and let die“, „Diamonds are forever“, „Goldfinger“ oder „All time high“ - am Samstag, 16. März lässt uns Lady Blond eintauchen in die aufregende Welt der Agenten. Ein Konzertabend, den man nicht verpassen sollte.