user_mobilelogo

Veranstaltungshinweise

Zum siebten Mal in Folge präsentiert die Maximal Kulturinitiative einen Bandworkshop der sich an Musiker/Innen aller Instrumentengattungen (Gitarre, Bass, Drums, Keyboard/Klavier, Saxofon, Trompete, Posaune, Querflöte, Geige, Gesang, uam.) richtet. Die Musiker sollten etwas Banderfahrung haben, offen sein für Improvisationen und neue stilistische Elemente aus dem Jazz und Pop/Rock Bereich. Schwerpunkte in diesem Jahr: Improvisation, neues Songrepertoire erarbeiten, stilistische Möglichkeiten in einem Ensemble, Struktur und Ablaufe von Songs festigen, Sound und Dynamik einzelner Instrumente im Bandkontext, typische Phrasierungen und Rhythmen erlernen.
Ausgiebige Banderfahrung ist keine Voraussetzung um an diesem Workshop teilzunehmen, erste harmonische Zusammenhänge sollten aber verstanden werden und kleine Improvisationen möglich sein. Das zu erarbeitende Material richten sich nach dem Niveau der Teilnehmer:
Der Workshop wird geleitet von dem Gitarristen Thomas Langer und die Teilnehmer werden in zwei Gruppen/Bands aufgeteilt.
Proben finden Dienstag abends oder Samstag morgends im Maximal, Eisenbahnstr. 13 in Jügesheim an vier ca. zweieinhalbstündigen Terminen im November statt.
Den Abschluss des Workshops bildet ein technisch professionell begleitetes Konzert auf der Maximalbühne am Sonntag 3. Dezember.
Da der Workshop finanziell vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert und unterstützt wird ist nur ein Unkostenbeitrag von EUR 60,-.
Anmeldung bis zum 31. Oktober bei Thomas -Kontakt unter Mobil (49)172-6923242 (auch WhatsApp) oder per mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir bitten um eine kurze schriftliche Biografie (3-4 Sätze) über den musikalischen Werdegang.
Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt. Wenn mehr Bewerbungen vorliegen, entscheidet das Los.
Termine Band 1 (Dienstag)
07.11.2017
14.11.2017
21.11.2017
28.12.2017
Termine Band 2 (Samstag)
11.11.2017
18.11.2017
25.11.2017
02.12.2017
Abschluss auf der Maximalbühne am Sonntag 3. Dezember

Der vor 21 Jahren verstorbene Rio Reiser ist vielen mit seinem größten Hit „König von Deutschland“ in Erinnerung. Der Songpoet und Rebell lebte ein kurzes bewegtes Leben. Doch die Faszination, die bis heute von Rio Reiser ausgeht, ist ungebrochen. Denn in seinen Texten spiegeln sich die Träume, Sehnsüchte und Enttäuschungen mehrerer Generationen wider.
Rudi Rhode und Michael Gustorff widmen dem Sänger, dessen musikalische Wurzeln im Rodgauer Stadtteil Nieder-Roden liegen, einen ganzen Abend. Sie bringen seine Biografie als theater-musikalisches Kammerspiel am kommenden Samstag, dem 16. September, auf die Maximal-Bühne in der Eisenbahnstraße 13 in Rodgau/Jügsheim. Ihre Homage gewährt uns durch unterschiedliche Perspektiven Einblick in den zeitgeschichtlichen und persönlichen Kontext von Rios Songs ohne die unterhaltenden Aspekte seines Schaffens zu unterschlagen. Sie präsentieren eindringlich und bewegend das Leben und Schaffen eines großartigen Musikers zwischen Kunst und Kommerz, Poesie und Politik: von der revolutionären Berliner Zeit bis hin zu seiner Solo-Karriere.

Der Maximal Kulturinitiative gelingt es immer wieder Künstlerinnen und Künstler von internationalem Format nach Rodgau einzuladen. Am Freitag, dem 8. September, kommt mit Michael Sagmeister ein ganz besonderer Hochkaräter auf der Maximal Bühne. Der Frankfurter Gitarrist gehört zu den führenden zeitgenössischen Musikern seines Genres. Sein Name steht für Weltklasse mit Elementen von virtuosem Bebop- und Fusion-Jazz und mit lyrischen akustischen Statements und Groove betonenden Soul- und Funk-Titeln. Im Maximal ist er als akustischer Gitarrist mit farbenprächtigem Ideenreichtum und beseelter Artikulation live zu erleben.

Samstag, der 2. September ist ein Abend für großes Jazz-Orchester. Auf Einladung der Maximal Kulturinitiative gastieren die „Kicks & Sticks Junior Band“ und „Kicks & Sticks Junior-Voices“ in Rodgau. Das sind die beiden Nachwuchsformationen des renommierten Landesjugend-Jazzorchester (LJJO) Hessen. Die Junior Band besteht derzeit aus 34 Musikerinnen und Musikern. Dazu kommen noch die Stimmen der Junior-Voices und damit weitere 11 junge und talentierte Sängerinnen und Sänger. Eröffnet wird der Abend von der GBS-Bigband unter Willy Spahn. Die jungen Talente aus Rodgau können so die Gelegenheit nutzen sich für die Nachwuchsförderung auf Landesebene zu empfehlen.

Mit den unverwechselbaren Piano-Sounds aus der Welt der analogen Tasteninstrumente startet die Maximal Kulturinitiative mit der Jazz-Night 132 am Freitag den 1. September in die Herbstsaison. Specialguest des Abends ist der Pianist, Keyboarder und Komponist Ulf Kleiner. Seine Leidenschaft gilt der gesamten Bandbreite analoger Tasteninstrumente und den speziellen Sounds akustischer und elektromechanischer Pianos. Denn im Gegensatz zu einem digitalen Signal erlaubt die analoge Technik dieser Instrumente einen stufenlosen und beliebig feinen Verlauf. Der besondere Sound wird kongenial ergänzt und erweitert durch Thomas Langer, Jazz-Gitarrist und Gastgeber der monatlichen Reihe. Volker Schmidt am Schlagzeug und Ralf Cetto am Bass komplettieren die Band. Ein in vielfacher Hinsicht spannender und vielversprechender Abend mit hohem Energie-Level. Ein Highlight in der Unikate-Reihe.