„Wir haben uns sehr auf das Konzert im Maximal gefreut. Jetzt machen wir das Beste daraus, auch wenn wir das Publikum sehr vermissen,“ sagt Christian Massoth, Saxophonist der Lucky Charms. Alle Bandmitglieder nicken zustimmend. „Seit Monaten zum ersten mal wieder auf einer Bühne zu stehen, fühlt sich gut an“, bestätigt Band-Sängerin Claudia Bamberger.  

Das Quintett der „Lucky Charms“ besteht aus Claudia Bamberger (voc), Christian Massoth (sax), Bernhard Lehner (piano), Gábor Terebesi (kontrabass) und Heinz Walter (drums). Für das virtuelle Konzert auf der Maximal-Bühne haben die vier Instrumentalisten mit ihrer virtuosen Sängerin ein „Corona-Spezial“ ausgearbeitet. Mit einer ausgewogenen Mischung aus bekannten Jazzklassikern und zeitlosen Popsongs mit einer Prise funkigem Groove präsentieren immer drei aus dem Quintett insgesamt neun Sofa-taugliche Musikstück aus ihrem Programm mit Jazz-Standards und einer Komposition (Baby Girl) aus der Feder von Christian Massoth.


Mit den derzeit geltenden Abstandsregeln sind Live-Konzerte mit Publikum nach wie vor leider nicht möglich. Um die Musik von Lucky Charms trotzdem mit dem Maximal-Publikum teilen zu können, haben die Maximaler wieder einen Video produziert. Die Premiere mit neun Songs startet am 19. Juni um 20 Uhr auf dem Maximal-Youtube-Kanal, und es besteht auch wieder die Möglichkeit während des Konzertes mit der Band zun chatten.
https://www.youtube.com/user/MaximalEV