+++ wegen der Corona-Pandemie abgesagt +++ 

Franziska Knetsch, Peter Radestock und Egon Vaupel blicken zurück und stellen fest, dass in Hitlers "Mein Kampf" alles geschrieben stand, was dann im „tausendjährigen Reich“ umgesetzt wurde. Damit sich die Fehler von damals keinesfalls wiederholen und faschistisches Gedankengut nicht wieder gesellschaftlich Fuß fassen kann, lesen Knetsch, Radestock und Vaupel Texte und Passagen aus Wahlprogrammen rechter Parteien.

Sie entlarven auch die sogenannten Gemäßigten wie Gauland oder Meuthen und enttarnen die Metabotschaften und Subtexte ihrer Aussagen. Damit am Ende keiner sagen kann, „das haben wir ja alles nicht gewusst“,
Eine gemeinsame Kooperationsveranstaltung zusammen mit Munavero, „Bunt statt Braun Stadt und Kreis Offenbach“ und DGB-Rodgau

Aufstehen! gegen die RECHTSschaffenden
Fr. 20.03.20 / Bürgerhaus Weiskirchen, Schillerstraße 27, 63110 Rodgau-Weiskirchen
Einlass: 18:30 Uhr / Beginn: 19 Uhr
Eintritt frei