Für Georg Göb (p), Thore Benz (kb) und Michael Hoffmann (d) ist die Vielfalt das Rezept ihres eigenwilligen Bandprojekts GöB-BeNZ-HoFFMaNN, mit dem sie bereits mehrfach auf der Maximal-Bühne in Rodgau zu Gast waren.
Als eingespieltes Team bewegen sich die drei Musiker souverän zwischen den Stilistiken und Epochen, formen und verändern vertraute Melodien mit feinfühliger Radikalität und konvertieren diese in ein zeitgenössisches Jazz-Format. Das Trio entführt die Zuhörer mit „Major Tom“ in den Weltraum oder geht mit Franz Schuberts „Leiermann“ auf Winterreise oder mit dem langen Hansel zum Birnen sammeln.
Dabei wird das Ausgangsmaterial respektvoll, ohne die Grundsubstanz zu verletzen, seziert, entkernt und auf eine neue Basis gestellt, so dass eine ungemein reizvolle, spannende und inspirative Musik entsteht.
Um eine weitere Facette erweitert wird das Projekt am Freitag, 13. März, mit Pramila Chenchanna. Die Sängerin und Videokünstlerin ergänzt das Repertoire des Frankfurter Jazz-Trios gesanglich. Die gebürtige Berlinerin mit indischen Wurzeln hat in Amsterdam Jazz studiert, bevor sie sich in Frankfurt endgültig der elektronischen Musik zugewendet hat. Sie performt einige Songs aus ihrem Electro-Pop Solo-Programm.

Fr. 13.03.2020: Göb-Benz-Hoffmann feat. Pramila Chenchana  
Eisenbahnstr. 13  /  Einlass: 19:00 Uhr
Abendkasse: 17 € / Vorverkauf: 15 € / Mitglieder: 13 €
Zur Online-Reservierung