So. 01.12.19: Bandworkshop: Abschlusskonzert
Nach vier Wochen Probearbeit werden die zwei Bands des diesjährigen Maximal-Band-Workshops am kommenden Sonntagnachmittag, 01. Dezember, ein bühnenreifes Programm präsentieren. Aus Gießen, Miltenberg, Darmstadt, Bensheim, Groß-Gerau, Reinheim und natürlich aus der Region Rodgau, Rödermark und Eppertshausen kommen die Teilnehmer diesmal und nehmen damit durchaus beachtliche Anfahrtswege in Kauf. Nach dieser überaus kurzen Probezeit stehen Songs von Antonio Carlos Jobim, Steely Dan, George Benson, Nat Adderly, Dionne Warwick und Stevie Wonder auf dem Programm.
Besetzung der ersten Band: Roger Pech (t), Anne Katrin Römer (voc), Dirk Rüsing (bass), Werner Hocke (git), Harry Keller (keys), Werner Frank (dr)
Besetzung der zweiten Band: Ulrich Kritzner (sax), Colin Vierheller (git), Rudi Stolz (dr), Marina Ecker (voc), Valentin Stoll (b).
Special guest ist die Workshop-Band aus dem letzten Jahr mit Nina Massie-Meyer (keys), Michael Schulte-Sasse (git), Costa Vassiliadescto (git/voc), Stefan Ziegler (drums).
Leitung & Moderation: Thomas Langer
Veranstaltungsort: Maximal / Eisenbahnstr. 13, 63110 Rodgau
Eintritt: frei
Einlass: 16:30 Uhr / Beginn: 17:00 Uhr

 

Fr. 06.12.19: Jazz Night 153: The Sound of Sting
Wer nur an den »Englishman in New York« denkt, wenn er den Namen »Sting« hört, wird bei dieser JazzNight153 ganz neue Aspekte entdecken. Der Sohn eines Milchmanns und studierter Musiklehrer hat, seit er in den späten 70er-Jahren mit »The Police« Weltruhm erlangte, einen erstaunlichen Weg beschritten. Seine Solokarriere ist geprägt von der Faszination für Jazzmusik und auch für Klassik. Sting veröffentlichte eine weitbeachtete CD mit barocken Liedern und sang Purcell-Arien. Thomas Keim (b), Thomas Langer (g), Raphael Nick (d, perc.), Herdan Dachroth (voc) nähern sich Sting mit ihrer Affinität zu Popmusik und als ausgezeichnete Jazzmusiker aus neuer Perspektive.
Die Jazz Nights werden unterstützt durch das Autohaus Brass Rodgau/Dietzenbach.
Veranstaltungsort: Maximal / Eisenbahnstr. 13, 63110 Rodgau
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 16 € / Vorverkauf: 14 € / Mitglieder: 12 €

Sa. 07.12.2019: Almost Charlie – solo (Indie-Folk)
Zwischen Singer/Songwriter und Indiepop entwirft Dirk Homuth alias „Almost Charlie“ feinsinnige Arrangements, mit denen er die menschlichen Befindlichkeiten thematisiert. Er klingt weder deutsch noch amerikanisch, sondern eher britisch mit einer Stimme, die an John Lennon erinnert.
Veranstaltungsort: Maximal / Eisenbahnstr. 13, 63110 Rodgau
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 15 € / Vorverkauf: 13 € / Mitglieder: 10 €

Fr. 13.12.19: Omnitah : Musikalischer Seelenstaub
Ein vorweihnachtlicher Konzertabend, jedoch beileibe kein Weihnachtskonzert wird der Abend mit Omnitah. In einem gelungenen Spannungsbogen halten sich Nachdenkliches wie Humorvolles die Waage. Die Karriere der in Schweden geborenen und in Deutschland lebenden Künstlerin begann als klassische Violinistin und Pianistin. Aus einer ungarischen Musikerfamilie stammend, ist sie praktisch von Geburt an von Musik umgeben. Neben dem intensiven Geigen- und Pianostudium am Mozarteum in Salzburg, widmete sie sich ihrer eigentlichen Liebe, dem Gesang. Bereits im Jahr 2000 produzierte sie ihr erstes Soloalbum „Rules of Love“.
Veranstaltungsort: Maximal / Eisenbahnstr. 13, 63110 Rodgau
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 17 € / Vorverkauf: 15 € / Mitglieder: 13 €

Sa. 14.12.2019: Katalyn Bohn: „Sein oder online“ (Kabarett)
Katalyn Bohn zeigt in einer einzigartigen Mischung aus Kabarett, Comedy und Musik den Irrwitz des Lebens in Zeiten der Totaldigitalisierung. Sie besingt Sitzheizungen und Atomkraftwerke, entlarvt den online-Zauber und bringt federleicht Aufstieg und Fall der Menschheit auf den Punkt. „Ausgefallen, frech, gigantisch“ - findet das die Presse. Digital, global, optimal!
Veranstaltungsort: Maximal / Eisenbahnstr. 13, 63110 Rodgau
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse: 15 € / Vorverkauf: 13 € / Mitglieder: 10 €