user_mobilelogo

 

Die Frankfurter Musikmesse ist zwar gerade vorbei. Trotzdem bleiben in diesem Monat noch viele Weltklasse-Musiker in der Rhein-Main-Metropole. Einige Musikerinnen und Musiker nutzen ihren Aufenthalt in Deutschland zu Auftritten in der Region und manche zieht es auch immer wieder ins Rodgauer Maximal. Denn sie schätzen die vertraute Atmospäre und die Nähe zum Publikum.
Auch der Gitarrist Richard Gilewitz ist anläßlich der Musikmesse  wieder in Deutschland und somit am Freitag, 20. April, wieder live auf der Maximal Bühne zu erleben. Seit über drei Jahrzehnten fasziniert der brillante Fingerstyle-Gitarrist seine Zuhörer auf 6- und 12-saitigen Gitarren. Mit seiner technischen Vielfalt von Banjo-Stilmustern, klassischen Arpeggios und rhythmisch perkussivem Ansatz erforscht er die Geschichte der Gitarre von Folk bis Americana, von Blues bis Klassik und von Ragtime bis Pop. Neben seinem grandiosen und lässigen Stil ist Gilewitz auch ein begnadeter Geschichtenerzähler. Zu jedem Song hat er eine lustige Geschichte auf Lager, die seine Konzerte zu einer äußert unterhaltsamen Angelegenheit werden lassen.

Richard Gilewitz - Gitarrenkunst
Fr., 20. April 2018
Eisenbahnstraße 13
63110 Rodgau/Jügesheim
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 14 €, Vorverkauf: 12 €, Mitglieder: 10 €
Zur Online-Reservierung