user_mobilelogo

 


Der erste Freitag im Monat steht im Maximal regelmäßig im Zeichen der Jazz Night. Diesmal mit Martin Standke (dr), Gary Fuhrmann (sax), Friedrich Betz (bs) und Gastgeber Thomas Langer (git), der das Programm am 6. April unter das Motto „Young and Special“ stellt.
Am Freitag, dem 13., ist im Maximal Blues-Time. Der Karlsruher Søren Jordan ist seit 25 Jahren als Profi im Musikgeschäft. Mit seinem Projekt Blues Conglomerate hat er bei allen deutschen Gitarrenzeitschriften Aufmerksamkeit erregt.
Mit Beginn der Frankfurter Musikmesse wird auch das Maximal in Rodgau wieder internationaler und hat am Samstag, 14. April., die amerikanische Singer/Songwriterin SONiA zu Gast. Sie ist dem Maximal seit vielen Jahren verbunden und hat einen Rodgauer Konzertmitschnitt als Doppel-CD „Live at Maximal“ veröffentlicht. Zusätzlich wird SONiA auch bei der Kulturpreisverleihung für das Maximal, am 18. April, im Bürgerhaus Nieder-Roden einen Song zum Programm beitragen. Für ein kurzweiliges Rahmenprogramm bei der Preisverleihung sorgen darüber hinaus die Rodgau-Jazz BigBand, Gitarrist Thomas Langer, Sängerin Kerstin Pfau und Zauberer Andreas Fleckenstein.

Am Freitag, 20. April, zeigt der Amerikaner Richard Gilewitz, warum er als akustischer Abenteurer der Fingerstyle Gitarre gilt. Er brilliert auf auf 6- und 12-saitigen Gitarren und  unterhält zusätzlich als begnadeter Geschichtenerzähler.
Der französischen Bassisten SHoB stellt am Samstag, 21. April, mit seiner Band sein zweites Album  „Karma Obscur“ vor.  Der Ausnahmebassist ist über die Grenzen seines Landes hinaus bekannt für satte Basslines und funkigen Fusion Sound.
International besetzt, aber doch aus der Region ist das Teriyake Trio, das als Opener-Band am Mittwoch, 25. April, die nächste Jazz-Session eröffnen wird.
Es wird gebeten, sich per Mail anzumelden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), damit der Ablauf etwas vorbereitet und geplant werden kann.