user_mobilelogo

Bernd-Michael Land ist ein Pionier der elektronischen Musik. Er beschäftigt sich bereits seit den 1970er Jahren mit musikalischen Projekten im Bereich der elektronischen Experimentalmusik und Klangkunst. Sein Werk ist in den Stilrichtungen Ambient, Electronica, Electro, Feldaufnahmen und Klangkunst einzuordnen. Land kombiniert elektronische Synthesizer mit Feldaufnahmen und modelliert daraus abstrakte Klangelemente und auditive Skulpturen. Es entstehen ambiente Soundlandschaften in Klang, Raum und Zeit. Neben Solo-Konzerten und Projekten mit verschiedenen Musikern arbeitet er mit Malern, Bildhauern und Radiosendern zusammen. Mehrfach wurde Land mit dem begehrten „Deutschen Schallwelle Musikpreis“ für elektronische Musik als bester Künstler oder für das beste Album ausgezeichnet.

In den Räumen des ehemaligen Mittelwellensenders des HR an der A3 bei Weiskirchen produzierte er seine aktuelle CD „Transmitter 594 kHz“ als Hommage an die Mittelwelle.
Am Samstag, 03. Februar 2018, präsentiert er in seinem Solo-Programm elektronische Klangskulpturen aus seinen verschiedenen Projekten.
Elektronische Instrumentalmusik
Sound-Landschaften: Bernd-Michael Land
Sa., 03. Februar 2018
Eisenbahnstraße 13
63110 Rodgau/Jügesheim
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Zur Online-Reservierung