user_mobilelogo

Die Harfe ist eines der ältesten Musikinstrumente der Menschheit und ist bereits um etwa 3000 v. Chr. in Mesopotamien und Ägypten nachgewiesen. Mit ihrem so typischen Klang wird sie zwar gerne mit Weihnachten assoziiert. Es wäre aber schade, sie darauf zu reduzieren. Poco Piu ist ein Duo, das mit seiner einzigartigen Kombination aus Harfe, Gesang und Percussion am ehesten dem Genre Weltmusik zuzuordnen ist. Am Samstag, dem 9. Dezember, mischen Cordula Poos (Harfe,voc.) und Markus Reich (perc, drums) live auf der Maximalbühne instrumentale Weltmusik mit deutschsprachigem Pop, Chansons, eigenen Songs und Arrangements ausgewählter Pop-Perlen zu einem faszinierenden Klangkosmos.

Mit ihrer ersten CD „Wo der Pfeffer wächst“ war das Duo bereits 2014 zu Gast in der Eisenbahnstraße 13 in Rodgau/Jgh. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf ihrer zweiten CD „Momente“. Die beiden Künstler jonglieren mit afrikanischen Rhythmen, Samba und Bossa virtuos zwischen Klassik und Pop. Magisch und temperamentvoll, virtuos und intensiv mit einer lockeren Moderation, machen sie alles richtig, um unvergessliche Momente zu bereiten.
Poco Piu - Harfenpop & Percussionsoul
Sa., 09. Dezember 2017
Eisenbahnstraße 13
63110 Rodgau/Jügesheim
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Abendkasse: 14 €, Vorverkauf: 12 €, Mitglieder: 10 €

Zur Online-Reservierung

Youtube-Video: "Brown Sugar" live im Maximal

Flyer-Download: 12/2017-01/2018

Online unter www.maximal-rodgau.de