Die Beatmusik folgte dem Rock'n Roll und war in den 60er Jahren für das jüngere Publikum die beherrschende Musikrichtung, die die damaligen gesellschaftlichen Veränderungen musikalisch begleitete. Erst in den Siebzigern ging der Beat in den Rock und seine unterschiedlichen Spielarten über. Auch heute sind noch zahllose Hits aus dieser Zeit präsent. Viele werden bereits nach den ersten Anfangstakten erkannt. Thomas Langer, Wolfgang Schmid und Daniel Messina haben sich diesen Hits angenommen und stellen unter dem Titel „The Beat goes on“ ein Programm mit ihren ganz persönlichen Lieblingssongs zusammen. Die Setlist führt durch Beat und Rock, aber macht auch vor Latin und Reggae nicht halt. Von Smoke on the Water bis Samba Pa ti zeigt das Fusion Trio, was alles in den Rock-Klassikern steckt und von Könnern auch herausgeholt werden kann.

Die drei Vollblut-Jazzer erweitern die Qualität der Stücke durch ihre individuelle Virtuosität und verpassen den Songs damit eine Frischzellenkur. Hier geht es nicht darum ein Stück möglichst originalgetreu zu covern, sondern vielmehr die Quintessenz des Songs zu extrahieren ohne das Original zu verfremden. Genau wie der Titel sagt: „The Beat goes on“.
Wolfgang Schmid zählt zu den bekanntesten und erfolgreichsten Bassisten Europas. Seine furiose Spielweise und stilistische Vielfalt ließen Schmid zum Vorbild vieler Bassisten der Funk- und Fusionszene werden. Internationale Anerkennung errang er in den siebziger Jahren als Bassist in Klaus Doldingers legendärer Jazzrock-Gruppe Passport, die noch heute als Classic Passport auftritt. Der argentinische Schlagzeuger  Daniel Messina ist mit seiner dynamischen, hochgradig musikalischen Spielweise technisch schlichtweg perfekt. Der Gitarrist Thomas Langer (elektrische und akustische Gitarre) ist gefragter Studiomusiker und in unterschiedlichsten Bands aktiv. Erst letzte Woche nahm er auf Einladung der Deutschen Botschaft an einem Jazz-Festival in Tadschikistan teil.
Frischzellenkur für Rock-Klassiker: The Beat goes on
Fr., 12. Mai 2017
Eisenbahnstraße 13
63110 Rodgau/Jügesheim
Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: 15 €, Vorverkauf: 13 €, Mitglieder: 10 €
Zur Online-Reservierung