Die gebürtige Britin Kelsey Klamath hat schon früh eine besondere Leidenschaft für die Songs der 70er/80er Jahre. Sie spielt einen mitreißenden Mix aus Rock, Pop, Blues und Country. Am Samstag, den 16. März 2013 ist sie live im Maximal in der Eisenbahnstraße 13 in Rodgau/Jügesheim zu hören.
Ihre Liebe zur amerikanischen Country- und Rockmusik mit Sängerinnen wie Janis Joplin, Dolly Parton oder Stevie Nicks, der Sängerin von Fleetwood Mac, inspirierte Kelsey Klamath schon im Alter von 10 Jahren, und sie wusste, dass sie Sängerin werden wollte. Sie wanderte im Alter von 20 Jahren von Amerika kommend nach Norddeutschland aus, gründete eine Band, spielte aber auch sehr viele Sologigs und hat sich mittlerweile im Norden Deutschlands einen Namen gemacht.
Kelsey hat ihre neu erschienene CD „Good Times-New Memories“ im Gepäck und präsentiert neben ihrer neuen CD unter anderem Songs von den Bangles, Fleetwood Mac, Linda Ronstadt, Alannah Myles, Amy Mc Donald, Mike Oldfield oder Johnny Cash. Eine geballte Ladung Energie, angereichert mit britischem Humor lässt garantiert den Gute-Laune-Pegel steigen.
Aufgrund ihrer variablen, voluminösen Stimme stehen Kelsey Klamaths Interpretationen von Songs wie „Joleen“ von Dolly Parton oder „Landslide“ von Stevie Nicks dem Original in nichts nach. Allein mit ihrer Akustikgitarre spielt und singt sie „Me and Bobby McGee“ von Janis Joplin in einer kraft- und gefühlvollen Version, die das Publikum bei jedem Konzert vollständig in ihren Bann zieht.
Auch die faszinierenden Eigenkompositionen der ausdrucksstarken Interpretin können die Vergleiche mit bekannten Hits absolut standhalten.
Country-Blues im Maximal mit Kelsey Klamath
Samstag, 16. März 2013 / Eisenbahnstraße 13
Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00 Uhr
Abendkasse 12 €, Vorverkauf: 10 €
Zur Online-Reservierung