user_mobilelogo

Thomas Langers „Jazz Night 86“ beim Maximal in der GBS 
auf der Suche nach dem „Sinn des Nebels“

 

Thomas Langers „Jazz Night“ ist eine Veranstaltungsreihe, in der der Gitarrist Thomas Langer Künstler aus den verschiedensten Bereichen des Jazz, aber auch der Rock und Pop-Musik zu Jazz Session Konzerten einlädt. Mit den renommierten hochklassigen Musikern entstehen dabei einmalige Konzertereignisse, die die Rodgauer „Jazz Night Reihe“ zu einem überregional bedeutsamen Event gemacht haben. Die Gäste der 86. Auflage sind „The Fratermen“, das ist die Band um den Schlagzeuger Evert Jan Fraterman.

Nach zahlreichen Konzerten erschien bereits 2003 die CD "Spielerlaubnis". Heute sind die Fratermen eindeutig in der "Groove-Ecke" zuhause und spielen in kleinerer Besetzung stärker akustisch. Die Band geht dabei offener und freier mit dem Material um, das aktuelle Programm besteht unter anderem aus den Stücken der letzten CD mit dem fast philosophischen Titel: “Der Sinn des Nebels“.

Neben eigenen Kompositionen besteht ein großer Teil des Repertoires aus Coverversionen der Rock-Pop-Soul- und Jazzgeschichte, die aber sehr eigenständig, frei und offen gestaltetet werden. Jeweils mit viel Groove und Improvisation, mal mit einem Augenzwinkern, mal ernst, teils instrumental, teils mit Gesang von Uwe Gaasch. Der Sänger bereichert den Sound der Band außerdem mit reichhaltigem Percussion Instrumentarium und seinem melodiösem Mundharmonika Spiel.

fratermen_1_20120128_1102920150

Stücke wie "Smoke on the water" ertönen mit akustischer Gitarre und Kontrabass in einem Santana-artigen Latin Groove, "Here comes the rain again" von den "Eurythmics" erscheint als melancholisch verfremdeter Trauermarsch, "Can´t explain" von den "Who" kommt als Beat-Instrumentalnummer mit Kontrabass, "Light my fire" rockig mit Soulgroove.

Jan Evert Fraterman hat mit Jazz-Größen wie Albert Mangelsdorff und Ack van Rooyen gespielt, ebenso mit Sting, Jack Bruce und Nigel Kennedy, er hat Filmmusiken für den Komponisten Eberhard Schoener aufgenommen und den deutschen musikalischen Beitrag zur Olympiade 1988 in Seoul komponiert.

fratermen_3_20120128_1161595086Bandbesetzung:

Jan Evert Fraterman (dr)

Uwe Gaasch (vl, perc)

Norbert Schoepa (bs)

Thomas Langer (git)


Weitere Infos und Karten unter:
http://www.maximal-rodgau.de/

 

Veranstaltungsort: Bühne der GBS

Nordring 32 (Eingang Lange Str.) in 63110 Rodgau / Jügesheim

Samstag den 21.04.2012

 

Abendkasse 10,- €

Vorverkauf: 8,- €

  • Sport Manus Görlitzer Str. 3; 63110 Rodgau (Nieder-Roden

  • Rüdiger`s SaxService Breslauerstr. 34a; 63110 Rodgau (Nieder-Roden)

  • Bücherstube Jügesheim Mühlstr. 2; 63110 Rodgau (Jügesheim)

  • Geschenkehaus Teestube Stettiner Str. 15; 63110 Rodgau (Jügesheim)

  • Latte Macchiato, Schwesternstr. 2, 63110 Rodgau (Jügesheim)